Review: NHL 17

nhl-17-1Wie wir aus Game of Thrones wissen, naht der Winter und auch in unseren Büros steigt die Lust auf Eissportspiele. Letztmals konnten wir 2013 Hand an die NHL-Reihe legen. Nachdem sich Björn schon an der Videospielserie versucht hat, traut sich nun auch Axel aufs dünne Eis.

nhl-17-2Im Hause Electronic Arts ist der September stets der Monat für neue Sportspiele. Neben Ablegern zum Fußball und American Football gibt es natürlich mit der National Hockey League auch einen Vertreter für Eishockey-Fans und deren Konsolen daheim. Wir haben die Schlittschuhe angezogen, die Helme übergestülpt, den Puck poliert und sind mit den Schlägern bewaffnet und dazu bereit, einen Aufstand gegen Chefredakteur Eric anzuzetteln – zumindest auf der Xbox One. Da die Sportart rund um den Puck sich auch in Deutschland großer Beliebtheit erfreut und eine überaus große Community mitbringt, verbieten wir uns mal die Erklärung der Sportart und gehen davon aus, dass der interessierte Leser und Fans des Sports bestens bewandert sind. Nachdem die Spieler vom letztjährigen Ableger nicht sonderlich begeistert waren, hieß es bei Entwickler Electronic Arts Canada umdenken und einen Versuch zu starten, die durchaus gelungene Basis beizubehalten und das im Vorjahr ungelungene Balancing anzupassen. Problem bei NHL 17 war dabei, dass der Sprung zwischen den Schwierigkeitsgraden so massiv ausfiel, dass Spieler zwischen zwei Stufen feststeckten. Auf der einen Seite war eine Einstellung zu leicht, die in ständigen Siegen resultierte; auf der anderen Seite sorgte der nächsthöhere Schwierigkeitsgrad für Frustration und hohe Niederlagen. Ein scheinbar leicht zu lösendes Problem, das wir in Hinblick auf NHL 17 genauer untersuchen.

Qual der Wahl

nhl-17-3Besonders auffallend und positiv hervorzuheben ist die Tatsache, dass es sich bei dem Spiel weder um eine Simulation handelt, noch um einen Arcade-Titel. Als Spieler haben wir nämlich die Wahl, das Spiel so anzupassen, wie wir es wollen und damit selbst zu entscheiden, ob wir eher ein Arcade-orientiertes Spiel wollen oder in einer Simulation unsere Herausforderung suchen. Neben Reglern, über die wir die Stärke der künstlichen Intelligenz einstellen können, gibt es einen vierstufigen Regler, um einen der beiden favorisierten Grundspieltypen einzustellen. In diesem Fall müssen wir uns nicht zwingend zwischen Arcade und Simulation entscheiden, sondern können auch eine Tendenz zu einer dieser Richtungen auswählen. Die Unterschiede zwischen den Einstellungen sind durchaus spürbar und sorgen vor allem im Bezug auf das Verhalten der künstlichen Intelligenz für Auswirkungen. Anbei lassen sich auch, wie in anderen Sportspielen gewohnt, adaptive Hilfen einschalten, die uns Passlinien, sowie gute Abschlusspositionen anzeigen. Anhand der vielen Möglichkeiten in den Einstellungen konnten selbst wir als Rookies einen komfortablen Einstieg bekommen. Mit ansteigender Spielzeit gewöhnt man sich an die Steuerung und traut sich an höhere Schwierigkeitsgrade heran. Neulinge brauchen den Eissport also nicht zu fürchten; Frustration gibt es hier nicht.

Vorfreude auf ein neues Jahr

nhl-17-4Da wir NHL 16 leider nicht einem Test unterzogen haben, können wir an dieser Stelle leider keinen direkten Vergleich zum Vorgänger in puncto Spielmechanik ziehen und verlassen uns daher auf Aussagen einiger NHL-Fans aus unserer Community, die wir auch privat kennen. Man sagte uns, dass die künstliche Intelligenz massiv verbessert wurde und im Vergleich zum Vorjahr wesentlich fairer wirkt. Wir hatten auch stets den Eindruck, dass die künstliche Intelligenz uns faire Chancen lässt, ohne dabei selbst zu schwach zu sein. Wie aus Fifa und Madden NFL bekannt, gibt es auch in NHL 17 ein Ultimate Team – hier Hockey Ultimate Team, kurz HUT. Wie aus den anderen Spielen gewohnt, ziehen wir hier Karten mit Spielern, die unsere Mannschaft bilden. Mit diesem Team messen wir uns online in einen Liga-System und bekommen so die Möglichkeit, weitere Spieler für unser Team zu verdienen. Allerdings gibt es auch im Einzelspielerdmodus, dem Franchise-Modus, gravierende Veränderungen. Somit sind wir jetzt nicht mehr nur noch der Teammanager, sondern sind auch für weitere Aufgaben verantwortlich, wie etwa das Festsetzen der Ticketpreise, Parktickets, Merchandising und dem Bauen von Imbissbuden und Konsorten. Gehen wir all diesen Aufgaben nicht nach, kann uns der Aufsichtsrat feuern, weshalb wir den Aufgaben aus der Chefetage nachgehen sollten. Das ist nur realistisch, denn auch der Autor dieser Zeilen muss auf den Chefredakteur hören.

Geschrieben von Axel Gutsmiedl

Axels Fazit (basierend auf der Xbox-One-Fassung): Wie man aus meinem Review vielleicht herauslesen kann, ist es das erste Mal, dass ich mich mit Eishockey in Videospielen auseinandersetze. Das Spiel baut auf einer gewissen Selbstverständlichkeit auf und so muss auch ich als Spieler im Vorfeld wissen, was ein Draft ist und wie eben dieses amerikanische Prinzip in der Sportwelt funktioniert – das Spiel an sich gibt nämlich keine grundlegenden Erklärungen und ist somit, wie Sportspiele aber grundsätzlich, eher für Fans des jeweiligen Franchises gedacht. Die Grafik in dem Spiel ist solide, hängt aber der neuen Grafikpracht von Fifa 17 hinterher. Jedoch war ich nie der Meinung, dass mir eine altbackene Grafik vorgesetzt wird und somit ist alles im Spiel optisch schön anzuschauen. Die Steuerung ist ein wenig gewöhnungsbedürftig und muss natürlich erst einmal als Neuling erlernt werden, gerade da die Bewegungen auf dem Eis ungewöhnlich sind, aber sich zumindest realitätsnah anfühlen. Mit ein wenig Eingewöhnungszeit ist dies jedoch leicht zu meistern und ab da beginnt das Spiel eine Menge Spaß zu machen. Den Tiefgang im Karrieremodus wünsche ich mir auch für Fifa, da dem Fußballgenre mehr Managerfertigkeiten gut tun würden. Alles in allem lässt sich von meiner Seite festhalten, dass mich NHL 17 begeistert hat und ich wohl immer weiter in die Welt des Eishockeys eintauchen werde und mich auch nächstes Jahr auf einen neuen Ableger freue – und somit ist die Bahn frei für größere Tests mehr Vergleichen zum Vorgängerspiel.

Vielen Dank an Electronic Arts für die freundliche Bereitstellung eines Rezensionsexemplars von NHL 17!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s