Review: One Piece: Box 4 (Episoden 93-130)

One Piece TV-Box 4 (1)Nach ihren ersten Abenteuern auf der Grandline ist noch lange nicht Schluss und Monkey D. Ruffy will immer noch König der Piraten werden, doch die vierte Staffel der Serie findet nicht mehr auf dem Meer, sondern überwiegend in der sandigen Wüste von Alabasta statt.

One Piece TV-Box 4 (2)Der Auftrag der Strohhüte ist eindeutig. Sie müssen Prinzessin Vivi unbeschadet nach Hause, in den Wüstenstaat Alabasta, bringen. In Alabasta angekommen wird Ruffy und seiner Crew jedoch klar, dass dies nicht das Ende der Reise ist. Seit Jahren hat es in Alabasta nicht mehr geregnet. Nur in der Hauptstadt Arbana hat es zum Teil geregnet. Zunächst als Königswunder beschrien, wird einigen Leuten schnell klar, dass der König anscheinend Nebelin, ein Pulver, welches den Wolken in einem großen Umkreis die Feuchtigkeit entzieht und es dafür an Ort und Stelle regnen lässt, benutzt, obwohl dieser es selbst verboten hat. Zumindest ist Mr. Zero, der in Alabasta eher als Sir Crocodile bekannt ist, dieser Auffassung und streut in allen Ecken des Landes Gerüchte. Zudem hilft er der Bevölkerung mit Banditen und Revolutionären, um als Volksheld angesehen zu werden. Der Anführer der Baroque-Firma verfolgt jedoch nur das Ziel der Weltherrschaft. Wie er das jedoch anstellen will, bleibt jedoch bis zur letzten Minute ein Geheimnis. Vivi möchte unterdessen mit dem Anführer der Rebellen verhandeln, um ein mögliches Blutbad zu vermeiden. Gemeinsam mit Ruffy, Zorro, Nami, Sanji, Lysop, Chopper und ihrer Rennente Karuh durchkämmt sie die Wüste, um das Rebellenlager zu finden. So zieht sich die Handlung zwar in die Länge, doch der Unterhaltungswert ist gleichbleibend gut.

Gefahren der Wüste

One Piece TV-Box 4 (3)Ruffy macht nämlich zum ersten Mal Bekanntschaft mit Wüstenpiraten, kleinen Skorpionen, großen Skorpionen und gefährlichen Sandstürmen. Die wohl wichtigste Bekanntschaft ist aber die Zusammenkunft mit Ruffys Bruder Puma D. Ace, der schon zwei Jahre vor seinem Bruder das Nest verlassen hat, um zur See zu fahren. Mit seiner Feuerfaust greift er den Strohhüten nicht nur einmal unter die Arme. Schade ist aber, dass wir nur sehr wenige Einblicke in seine und Ruffys Vergangenheit bekommen. Interessant wäre es doch zu wissen, wie er zum Roten Shanks steht und was ihn eigentlich antreibt. Einzelheiten bleiben hier also aus, doch sind wir guter Hoffnung, dass die Piraten Ace mindestens noch ein weiteres Mal über den Weg laufen werden. Ansonsten kann die Serie ihre Qualität halten, auch wenn der Humor aufgrund einer sehr ernst inszenierten Revolution ein wenig darunter leidet. Hin und wieder gibt es dann aber auch Momente, die uns so sehr im Gedächtnis bleiben und dann können wir über das Manko auch hinwegsehen. Beispielsweise die Kung-Fu-Robben, die als Ruffys neue Schüler nur zu gerne mit ihm durch die Wüste gezogen wären oder wie die beiden Brüder Ruffy und Ace in der Hafenstadt Nanohana sich andauernd verpasst haben. Mit Episode 116 wird zudem noch das Intro ausgetauscht, was leider schon ein wenig auf die letzte Episode der Box spoilert.

Unschöner Produktionsfehler

One Piece TV-Box 4 (4)Man kann sich also denken, welches neue Crew-Mitglied die Piratenbande bekommt. Warum das so ist, wird in dem neuen Intro natürlich noch nicht verraten und so bleibt es bis zum Ende spannend, wo auch Prinzessin Vivi eine folgenschwere Entscheidung treffen muss. Wie jeder von euch sicherlich schon festgestellt hat, liegen dieser Serienbox ganze 38 Episoden bei. Das sind beispielsweise sieben Folgen mehr als bei der dritten Box. Das hat zufolge, dass die Box statt sechs nun sieben Discs enthält, welche allerdings mehr schlecht als recht untergebracht worden sind. Während man die Datenträger vier bis sieben wie gehabt unkompliziert und sehr einfach entnehmen kann, ist bei den ersten drei DVDs Fingerspitzengefühl gefragt. Wir haben es sogar geschafft, einen kleinen Halterungshaken bei normaler Benutzung abzubrechen. Bei einer zukünftigen Nachproduktion sollte Kazé Anime unbedingt eine Überarbeitung der Box in Betracht ziehen, da dieser Produktionsfehler auch schon von anderen One-Piece-Fans stark bemängelt wird. Ansonsten kann man aber auch an dieser Serienbox nichts bemängeln, denn nach wie vor erstrahlen die Episoden mit satten Farben, werden mit toller Musik unterlegt und haben eine ebenso wunderbare Synchronisation. Wer sich darüber hinaus über Hintergründe der Serie informieren will, freut sich abermals über ein aussagekräftiges beiliegendes Booklet.

Geschrieben von Eric Ebelt

Erics Fazit (basierend auf den Episoden 93 bis 130 der Serie): Nachdem die Geschehnisse in den letzten Episoden richtig spannend und abwechslungsreich waren, empfinde ich nun die Folgen der vierten Serienbox als ein wenig eintönig. Sicherlich ist eine Wüste eintönig, denn schließlich liegt dort meilenweit Sand, doch bis es hier ordentlich zur Sache geht, vergehen gerne mehr als 25 Episoden. Das ist für meinen Geschmack etwas zu lang, doch kann ich der Serie dafür nicht sonderlich böse sein. Der Humor kommt immer noch gut, wenn auch nicht mehr ganz so prägnant, zur Geltung und die anschließende Action und auch die Dialoge sind wieder einmal das Aushängeschild der vorliegenden Episoden. Dass man eine Nebenfigur wie Vivi so stark charakterisieren kann, hätte ich vor dem Anschauen allerdings nicht gedacht. So hat sie sich schnell zu meinem Lieblingsnebencharakter entwickelt. Das gilt selbstverständlich auch für den kleinen Karuh, der mit seinem Gequake auf eine ganz subtile Art und Weise zum Humor der Serie beisteuert. Zudem wird wieder einmal wunderbar das Thema Freundschaft einmal mehr in den Mittelpunkt gerückt. Der Zuschauer kann unter Umständen etwas davon auf sein eigenes Leben reflektieren. Trotzdem bleibe ich dabei, dass die Handlung hier leider etwas zu langsam abläuft und man dies hätte besser regeln können. Sammler sollten eventuell auf eine mögliche Nachproduktion hoffen, bei der die im Text angesprochene Verarbeitung in besserer Form vorliegen könnte. Derzeit ist es leider eine absolute Qual, die einzelnen Discs herauszunehmen. Das hätte bei der Qualitätskontrolle unbedingt auffallen müssen!

Vielen Dank an Kazé Anime für die freundliche Bereitstellung eines Rezensionsexemplars von One Piece Box 4 (Episoden 93-130)!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s