Review: Mardock Scramble: The Third Exhaust

Mardock Scramble - The Third Exhaust (1)Alle Teile der Mardock-Scramble-Serie erscheinen hierzulande ungefähr ein Jahr später als in Japan. Der letzte Teil der Trilogie hat ein halbes Jahr länger auf sich warten lassen. Umso mehr steigt die Spannung auf die finale Auseinandersetzung mit Rune Balots Gegenspielern.

Mardock Scramble - The Third Exhaust (2)Nach dem furiosen Auftakt in Mardock Scramble: The First Compression und der eher etwas zähen Fortsetzung Mardock Scramble: The Second Combustion, tritt Mardock Scramble: The Third Exhaust ein schwieriges Erbe an, um alle offenen Handlungsfäden zu schließen. The Third Exhaust setzt während des Kasinobesuchs von Rune Balot, Dr. Easter und Oefcoque ein – genauer gesagt während einer ungewöhnlich lang gezeigten Partie Black Jack. Diese ist aus gutem Grund so lang, denn Rune Balots Gegenspieler, Kasino-Manager Shell Septinos, hat sein Gedächtnis löschen und in vier Kasinochips integrieren lassen. Diese Jetons befinden sich entsprechend in der Obhut des Kasinos und um einen einzelnen dieser Chips zu erhalten, muss man schon eine Million in kleinen Chips erspielt haben. Als auffällt, dass Dr. Easter und Rune Balot das Kasino anscheinend ausräumen wollen, wird der Croupier ausgewechselt. Das erschwert ihr Vorhaben und so müssen der Arzt und seine Patientin mit sehr unterschiedlichen Vorgehensweisen agieren, um den Croupier in die Enge zu treiben. Der Kartengeber ist aber mit allen Wassern gewaschen und erst als Rune Balot darauf verzichtet, von Oefcoque geleitet zu werden, der für sie bislang im Stillen die Karten gezählt hat, kann sie Erfolge erzielen und die Chips für das Scannen von Shell Septinos’ Gedächtnisfragmenten in die Finger kriegen.

Philosophie und tiefe Abgründe

Mardock Scramble - The Third Exhaust (3)Wer die beiden Vorgänger gesehen hat, wird sehr wohl wissen, wofür die Protagonisten diese Jetons in die Hände kriegen will. Ihr Auftreten im Kasino ruft jedoch auch andere Figuren auf den Plan, wie den durchtriebenen Dimsdale Boiled, der nach wie vor Oefcoque in seine Gewalt bringen will. The Third Exhaust schafft hier den Spagat zwischen ruhigen Szenen, in denen die Handlung maßgeblich vorangetrieben wird und Action-Sequenzen, wie der kurzen Verfolgungsjagd mit Schusswechsel nach dem Kasinobesuch. Zum Ende hin fallen deutlich mehr Schüsse, doch wirkt dieses nicht übertrieben, wie man es von überzeichneten Action-Filmen kennt und bleibt dabei philosophisch. Tiefgründige Nebenfiguren sind ebenfalls für die Handlung wichtig. Charaktere wie Ashley Harvest tauchen zwar nur am Rande auf, sind für den persönlichen Werdegang der Heldin jedoch unverzichtbar. Ohne tiefgründige Dialoge und zwischenmenschliche Interaktionen würde definitiv nicht klar, welche Motivation Rune Balot tatsächlich antreibt. Bis zur Schlusssequenz bleibt The Third Exhaust deshalb spannend. Der teils melancholische Unterton wird durch die eingefangene Dystopie einer Gesellschaft nochmals deutlich gemacht und wird mit Songs wie Amazing Grace oder Tsubasa glanzvoll unterlegt. Für letzteres Lied zeigt sich übrigens Megumi Hayashibara eigens verantwortlich.

Pokerndes Filmteam

Mardock Scramble - The Third Exhaust (4)Hayashibara ist älteren Semestern sicherlich noch als weibliche Stimme von Ranma Saotome aus Ranma ½ bekannt, doch verleiht sie in The Third Exhaust Rune Balot ihre Stimme. Die japanische Synchronfassung ist sehr gut und auch die deutschen Stimmen leisten gute Arbeit, was an den unverwechselbaren Stimmen von Peter Flechtner und Oliver Siebeck liegt. Beide Tonfassungen von The Third Exhaust liegen in DTS-HD Master Audio 5.1 vor. Wer des Japanischen nicht mächtig ist, kann sich deutsche Untertitel einblenden lassen und alle anderen können den Anime ohne Mühen auch ohne Untertitel anschauen. Schade, dass wir das im Jahr 2014 noch erwähnen müssen – hier setzt sich Universum Film von großen Anime-Publishern ab. Das Bild besticht übrigens durchgehend mit einer dystopischen Farbpracht, die stellenweise auch an Deus Ex: Human Revolution erinnert. Selbst wenn die Konturen durch den Stil gewollt nicht scharf wirken, ist das Bild in 1080p und im 16:9-Format (1,78:1) mehr als gut gelungen. Neben dem Film, der eine Lauflänge von siebzig Minuten hat, schlummern auf der Blu-ray Disc noch 110 Minuten Bonusmaterial. Dieses besteht aus einem Interview mit Tow Ubukata und Megumi Hayashibara, einem Zusammenschnitt von Pressekonferenzen und einem Pokerturnier mit dem Filmteam. Letzteres ohne Untertitel, aber sehr unterhaltsam!

Geschrieben von Eric Ebelt

Erics Fazit (basierend auf der Blu-ray-Fassung): Ich erinnere mich noch, als ob es erst am gestrigen Tag soweit war, dass ich den ersten Teil der Mardock-Scramble-Trilogie gesehen habe. Der erste Teil ist mir noch gut im Gedächtnis geblieben, doch der zweite eher weniger, da dieser quasi nur als Verbindungsstück agiert. Umso mehr freue ich mich, dass Mardock Scramble: The Third Exhaust wieder an die Klasse des Erstlings anknüpft und mir eine gute Handlung, bestehend aus tiefsinnigen Dialogen, interessanten Charakteren und wenigen, dafür gut platzierten und nicht übertriebenen Action-Szenen präsentiert. Besonders in den letzten Momenten der Story wird klar, welchen Antrieb Rune Balot für ihr Vorgehen hat, wie es dazu überhaupt kommen konnte und wer hinter dem Gerüst aus Gegenspielern überhaupt tatsächlich die Fäden zieht. All das wird gezeigt vor einer dystopischen Kulisse und unterlegt mit einem passenden Soundtrack, der sich zwar im Hintergrund hält, dafür die Szenen aber so wiedergibt, wie sich das der Autor der Buchvorlage sicherlich vorstellt. Wer die ersten beiden Filme gesehen hat, kommt um den krönenden Abschluss nicht umher und wer von Mardock Scramble noch nie etwas gehört hat, sollte unbedingt mit dem ersten Teil der Serie beginnen.

Vielen Dank an Universum Film für die freundliche Bereitstellung eines Rezensionsexemplars von Mardock Scramble: The Third Exhaust!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s