Review: Mardock Scramble: The Second Combustion

Mardock Scramble - The Second Combustion (1)Trilogien haben meistens die dumme Angewohnheit an sich, dass sie eine durchgehende Story erzählen wollen. Beim zweiten Teil der Mardock-Scramble-Trilogie ist daher das Wissen vom Vorgänger unbedingt vorauszusetzen.

Mardock Scramble - The Second Combustion (2)Mardock Scramble: The Second Combustion schildert wie sein Vorgänger den Lebens- und Leidensweg der Hauptdarstellerin Rune Balot. Wer den ersten Teil noch nicht gesehen hat, der wird in den nächsten Zeilen vermutlich nicht den Zusammenhang verstehen und sollte den Auftakt der Reihe unbedingt nachholen. Rezensiert haben wir ihn bereits im letzten Jahr. Der zweite Teil knüpft nahtlos an das Finale von Mardock Scramble: The First Compression an. Die angeschlagene Rune Balot und der schwer verletzte Oefcoque sitzen in der Klemme und müssen um ihr Leben bangen. Der Auftragskiller Boiled hat Jagd auf sie gemacht und jetzt sitzen sie auf dem Dach eines Gebäudes fest, von dem es anscheinend keinen Ausweg gibt. In letzter Sekunde taucht Dr. Easter mit dem Flugkörper Humpty Dumpty auf und rettet unsere beiden Helden aus ihrer misslichen Lage. Obwohl Boiled nicht sofort aufgibt, schafft es Balot mit letzter Kraft ihn abzuwehren, bevor sie ohnmächtig wird. Im Forschungsinstitut Paradise finden die drei Charaktere Zuflucht vor ihrem Verfolger. Im Institut werden Geheimnisse mit oberster Priorität von der Außenwelt abgeschirmt, doch Balot schafft es dennoch, in das eine oder andere Mysterium eingeweiht zu werden. Schon bald erkennt das Trio, dass Gewalt nicht einzusetzen ist, um an die notwendigen Erinnerungen ihres Gegenspieler zu gelangen.

Das Zwischenmenschliche

Mardock Scramble - The Second Combustion (3)Mit der Begründung kommt Mardock Scramble: The Second Combustion fast durchgehend ohne physische Gewalt aus. Nur in der Einleitung, in einer Rückblende und in einer Szene mit einem der Feinde fliegen blaue Bohnen durch den Raum. Blut spritzt ebenso häufig, da im Anime auch schon mal ganze Gliedmaßen abgetrennt werden. Im Großen und Ganzen bleibt der Gewaltgrad jedoch auf einem humanen Niveau. Balot ist wie im ersten Teil in einer Szene nackt zu sehen, was hier jedoch clever im Kontext zu Zitaten in den Dialogen steht. Da wird von Adam und Eva, sowie vom Baum der Erkenntnis gesprochen. Metaphern, die gerne auf den Film übertragen werden dürfen. Da der zweite Teil aber weniger auf Action-Inhalte setzt, kommen die Dialoge deutlicher zum Tragen. Die zwischenmenschlichen Beziehungen sind es nun, die zum Ausdruck gebracht werden. So agiert Balot weiterhin unschuldig mit dem Kreis an Personen, um die Welt in sich aufzunehmen und Entscheidungen zu treffen. Der Charakter Tweedledee sticht mit seiner Beziehung zu Tweedledum jedoch aus der Menge heraus. Das liegt daran, dass Tweedledee humanoide Züge aufweist und Tweedledum ein männlicher Delfin ist. Homosexualität wird (und sollte) hier nicht kritisiert (werden), doch überartliche Beziehungen könnten unserer Meinung auf anderem Wege deutlich verständlicher sein.

Kontrastreiche Veröffentlichung

Mardock Scramble - The Second Combustion (4)Optisch trennt sich der Film klar in zwei Hälften. Die erste Hälfte spielt fast durchweg in dem Forschungsinstitut Paradise und besticht mit sehr hellen und knalligen Farben. In der zweiten Hälfte verändert sich die Farbgestaltung, da diese in einem recht düsteren Kasino spielt, um den so teilweise schon im ersten Teil vorhandenen dystopischen Look zu erzeugen. Das passt auch gut zur Charakterentwicklung von Balot, denn während diese im ersten Teil unschuldig agiert, wird sie im Kasino zeitweise mit Selbstvertrauen ausgeschmückt. Man merkt dem Film zwar an, dass er in 1080p und im 1,78:1-Format vorliegt, doch erreicht er unserer Meinung nach bereits wie sein Vorgänger nur höhere DVD-Qualität. Der Soundtrack hat im Gegensatz zum ersten Film nachgelassen, was wir sehr schade finden. Stimmung kommt dennoch auf, da die einzelnen Kompositionen immer noch zur Situation passen und sowohl die deutschen als auch die japanischen Synchronsprecher 65 Minuten lang gute Arbeit verrichten. Es enttäuscht jedoch das Bonusmaterial, denn die Videos von der Filmpremiere, sowie die Trailer zum Film geben nicht genügend Auskunft über die Produktion. Das auf der Disc enthaltne Pokerturnier ist ebenfalls nicht zu empfehlen, da hier nur (teilweise wegen kultureller Differenzen unverständliche) Witze gemacht werden und das Pokerspiel so ständig an Gewicht verliert.

Geschrieben von Eric Ebelt

Erics Fazit (basierend auf der Blu-ray-Fassung): Der erste Teil der Trilogie ist in meinen Augen ein sehr guter Anime, der eine ebenso sehr gute Fortsetzung verdient. Das ist Mardock Scramble: The Second Combustion im Grunde auch, doch fehlt es dem Film leider an genügend Action, die der Vorgänger noch in den passenden Momenten richtig eingesetzt hat. Man kann dem Film deswegen aber nicht böse sein, denn es handelt sich hierbei schließlich um eine Verfilmung eines Romans. Wenn die Vorlage keine Action im Mittelstück vorsieht, dann kann man hier auch keine finden und durch die tollen Dialoge, von denen man nicht abgelenkt werden darf, erzeugt der zweite Teil eine ebenso dichte Atmosphäre wie sein Vorgänger. Schade nur, dass auch das Mittelstück gerade einmal 65 Minuten lang ist. So schnell man sich in den Anime hineinversetzt hat, so schnell und ohne Vorwarnung ist der Film auch schon wieder vorbei. So hoffe ich doch sehr, dass der abschließende Film in einem Jahr die Geschichte um Rune Balot zu einem befriedigenden Ende führen wird. Sollte ich in meiner Vorfreude bis dahin die Zeit finden, dann werde ich auch endlich mal den Roman lesen. Abschließend sei gesagt, dass der Film tatsächlich nur für jene geeignet ist, die den ersten Teil bereits gesehen haben, denn es werden keine Zusammenhänge erklärt.

Vielen Dank an Universum Film für die freundliche Bereitstellung eines Rezensionsexemplars von Mardock Scramble: The Second Combustion!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s