Review: Wario Land 3

Wario Land 3 (1)Nachdem Wario Land II noch in zwei Fassungen erschienen ist, nämlich einmal noch für den GameBoy und einmal für den GameBoy Color, blieb Wario Land 3 im Jahr 2000 einzig und allein GameBoy-Color-Besitzern vorbehalten.

Wario Land 3 (2)Nach den Abenteuern in den beiden Vorgängern hat sich der griesgrämige Wario erst einmal einen Rundflug mit seinem Privatflugzeug verdient, doch kaum ist er abgehoben, schon macht die Maschine Probleme und Wario stürzt in einem finsteren Wald ab. Angst hat Wario keine, denn schließlich entdeckt er kurz danach eine Höhle, in der es ja einen Schatz geben könnte. Kaum hat Wario die dunkle Höhle betreten, entdeckt er dort eine magische Spieluhr. Anstatt das Kleinod einzusacken, wird er stattdessen in die kleine modellartige Welt dieser Spieluhr transportiert. Kurz darauf taucht auch noch ein schemenhaftes Gesicht auf, welches ihm seine Lebensgeschichte erzählen will, doch Wario hört erst zu, als dieses Gesicht verspricht, ihn in seine Welt zurückzubringen und dass er alle Schätze behalten darf, die er auf seiner Reise finden wird. Damit der Unbekannte dies bewerkstelligen kann, muss Wario fünf besondere Bauteile der Spieluhr finden, die kreuz und quer über die Spielwelt verstreut sind. Unsere Reise führt uns mit Wario in vier verschiedene Welten beziehungsweise Himmelsrichtungen der Spielwelt, die quasi wie eine Insel im Meer aufgebaut ist. Die einzelnen Welten kommen zwar ohne klar zugeordnete Themen aus, doch dafür variieren die Schauplätze innerhalb der Welt mehr als üblich. Wälder, Ruinen, Städte, Seen und Höhlen möchten erkundet werden.

Transformierbare Level-Architektur

Wario Land 3 (3)Das klingt zunächst nach einem gefährlichen Auftrag, doch schafft es der Titel, den ohnehin zu leichten Schwierigkeitsgrad des Vorgängers zu unterbieten. Anstatt bei Gegnerkontakt ein paar der gesammelten Münzen zu verlieren, werden wir jetzt einfach nur ein paar Meter nach hinten geschleudert und können den Kampf unmittelbar neu aufnehmen. Anfängern wird das zwar gefallen, doch wer sich länger mit dem Spiel beschäftigt, wird sich Herausforderungen wünschen, wie man sie zum Beispiel in der Super-Mario-Reihe kennenlernt. Trotz des viel zu leichten Schwierigkeitsgrades haben sich die Entwickler für Wario Land 3 einige Kniffe und Ideen einfallen lassen, die das Franchise bereichern. Da wäre zum einen die grundlegende Level-Architektur zu nennen, die sich je nach Spielfortschritt immer mal wieder verändert oder erweitert. Nach circa ein bis zwei Spielstunden tauchen nach Abschluss eines Levels plötzlich Samen auf, die vom Himmel fallen und in drei verschiedenen Levels große Ranken wachsen lassen, an die wir hinaufklettern können. Ein anderes Beispiel wäre eine Lore, die über einen großen Abgrund fahren soll, doch fehlen ihr die beiden Räder. Haben wir diese im Verlauf des Abenteuers gefunden, bekommt die Lore ihre Räder und fährt uns anschließend von einer Plattform zur nächsten. Dies hängt allerdings ständig mit Backtracking zusammen.

Herausforderungen werden zur Geduldsprobe

Wario Land 3 (4)Die Anzahl der Levels beschränkt sich nämlich auf ein nötiges und noch immer vielseitiges Leveldesign, wodurch wir gezwungen werden, einen bereits besuchten Spielabschnitt nach mehreren Spielstunden erneut aufzusuchen. Durch die Veränderungen und die für Wario-Land-Spiele typischen Verwandlungen des Protagonisten, wird das jedoch nie langweilig. Da müssen wir Wario von einem ständig stampfenden Monster im wahrsten Sinne des Wortes plattmachen lassen, um danach eine schwebende Riesenmünze oder einen schwebenden Schlüssel im Sinkflug im Stile eines Blatt Papiers einzusammeln. Wir können uns aber auch in einen Zombie verwandeln, um durch dünne Bretter einfach hindurchzusacken oder mit ein paar Pfunden mehr auf dem Leib Gegner zerquetschen. Diese Vielseitigkeit steht dem Spiel und umso mehr ist es schade, dass Herausforderungen nur in Form von Geduld existieren. Wenn uns ein Bossgegner beispielsweise von einer Plattform schubst, müssen wir den Weg zu ihm durch mehrere Türen und Gänge erstmal zurückfinden. Nervig! Am Ende eines Levels sollten wir dann auch einen der vier Schlüssel für eine der vier Truhen besitzen, denn nur mit diesen können wir den Spielabschnitt auch verlassen. Nicht verlassen werden wir aber Wario, denn auch wenn das Spiel anspruchsvoller sein könnte, macht es trotzdem noch viel Spaß!

Geschrieben von Eric Ebelt

Erics Fazit (basierend auf der GameBoy-Color- und Virtual-Console-Fassung): Meinen ersten Kontakt mit dem Spiel hatte ich damals, als ich es von einem Freund ausgeliehen habe und es (logischerweise) auf meinem GameBoy nicht lief. Später, nach dem Kauf des damals neuen GameBoy Color, habe ich das Spiel nochmals ausgeliehen und fand mich niemals so wirklich im Spiel zurecht. Was ich damals gefühlt habe, kann ich heute nicht mehr bestätigen. Wario Land 3 kann von der ersten Minute an mit cleveren Spielideen, vielseitigen Verwandlungen seitens Wario und einer sich ständig Veränderungen unterworfenen Spielwelt punkten. Dazu kommen schöne Grafiken mit satten Farben und ein Soundtrack, der zu den jeweiligen Levels passt. Mir fehlt allerdings der Einbau von bekannten Melodien, welche die ersten beiden Teile der Reihe so wunderbar unterlegt haben. Abschließend bemängele ich für meinen Teil jedoch stark, dass die Herausforderungen dermaßen heruntergeschraubt worden sind, dass es in ständigem Ausprobieren und Backtracking endet. Das kann nicht der Sinn des Erfinders gewesen sein, doch auch wenn das Spiel dadurch vor allem für Fortgeschrittene und Profis nicht mehr so anspruchsvoll sein dürfte, macht der Titel aufgrund der restlichen positiven Elemente noch sehr viel Spaß, den man sich nicht entgehen lassen sollte!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s