Review: New Police Story

New Police Story (1)Mit Police Story erschafft Jackie Chan 1985 eine Filmreihe, die seinen Fans bis heute wohl unvergesslich ist. An diese Klassiker des Action-Genres knüpft Benny Chans New Police Story an, legt jedoch mehr Wert auf Ernsthaftigkeit und spart dabei reichlich an Humor.

New Police Story (2)In New Police Story aus dem Jahre 2004 übernimmt Jackie Chan die Rolle des Inspektor Chan in Hongkong. Gleich zu Beginn zeigt der Film, dass es sich bei Inspektor Chan um eine sehr tragische Person handelt – er zieht durch Bars, ertrinkt seinen Kummer in Alkohol und torkelt des Nachts durch die Straßen. Kurz darauf macht der Film einen Zeitsprung in die Vergangenheit, um zu erklären, wie es dazu kommen konnte. Hongkong wird bedroht durch eine Gruppe wahnsinniger Jugendlicher. Diese räumen eine Bank nach der anderen aus. Sie machen das nicht, um sich zu bereichern, sondern um sich untereinander zu messen. Dabei ist es ihnen wichtig, dass die Polizei anrückt. Für jeden zerstörten Streifenwagen und für jeden angeschossenen oder gar getöteten Beamten hagelt es Punkte aufs Konto und je nachdem wer am Ende des Raubzugs die meisten Punkte gesammelt hat, bekommt den größten Batzen des gestohlenen Geldes. Während einer Pressekonferenz kündigt Inspektor Chan an, dass die Polizei von Hongkong maximal drei Stunden benötigen wird, um die Ganoven dingfest zu machen. Wenige Stunden später hat seine Einsatztruppe das Versteck der Kriminellen zwar ausfindig gemacht, doch anstatt sich zu ergeben oder aggressiven Widerstand zu leisten, ist das Auftreten der Polizei für die Diebe eine Möglichkeit mehr, sich untereinander zu messen.

Ernstzunehmende Gegner

New Police Story (3)Bereits in der ersten halben Stunde des Films wird klar, welche Akzente dieser setzen will. Der Ton ist durchgehend düster. Die Polizisten wissen, dass ihr Leben auf dem Spiel steht und fühlen sich nicht wie etwaige Halbgötter. Wie das perfide Spiel der Bösewichte aussieht, soll an dieser Stelle nicht zur Sprache kommen. Fakt ist, dass der Ausgang dieser Situation Chans Leben bestimmen wird. Seiner Verlobten kann er nicht mehr unter die Augen treten, sein Schwager weilt nicht mehr unter den Lebenden und um das Erlebte zu verarbeiten, verfällt Chan dem Alkohol. Zusammengesackt in der Gasse wird er von seinem neuen Partner aufgelesen. Längere Zeit war es um die Jugendlichen, die ihre Raubzüge in ein Videospiel einfließen lassen, still. Nach einem Jahr melden sie sich jedoch wieder zurück, womit Chan und sein Partner Zheng eine eindeutige Mission zu erfüllen haben. Bald wissen jedoch auch ihre Gegenspieler, dass die Polizei ihnen auf den Fersen ist und denken sich für Chan und Zheng ein ganz besonderes Spiel aus. Nahezu bis zum Abspann ist der Film gefüllt mit sehr viel Action. Eine tiefgründige Handlung will der Film auch nicht erzählen. Die Geschichte dient eher dazu, die Action-Elemente des Films zu verbinden. Vom Fabrikgelände bis zum Dach eines Wolkenkratzers besitzt der Film eine reiche Bandbreite an gelungenen Kulissen.

Ernstzunehmender Hauptdarsteller

New Police Story (4)Dass Benny Chan weiß, wie man grandiose Action-Szenen dreht, wissen wir unter anderem aus Invisible Target. Selbst an eine Hommage an Police Story II hat der Regisseur gedacht und wer jetzt an Doppeldeckerbusse denkt, liegt goldrichtig. Erstaunlicher ist eher, dass Jackie Chan sich 2004 für New Police Story bereit erklärt; ist es in seinen Augen doch eher interessanter, nur die Fäuste sprechen zu lassen und Gewalt eher sanft zu vermitteln. Viele denken in dieser Zeit, dass Chan andere Rollen gar nicht spielen kann, doch an der Seite von Nicholas Tse (bekannt aus Dragon Tiger Gate: Martial Arts Action) zeigt Altmeister Chan, dass er auch ernste Rollen problemlos spielen kann – weitere ernste Rollen sollen nach 2004 noch folgen. Die kantonesische Originalfassung und die deutsche Synchronisation tun ihr Bestes, um den Charakteren reichlich Glaubwürdigkeit einzuhauchen. Der englischsprachigen Synchronisation gelingt dies nur zum Teil und ist recht gewöhnungsbedürftig. Das Bildformat entspricht laut Packungsangaben zwar 2,35:1, doch in den letzten Szenen macht ein schwarzer (schmaler) Balken am rechten Bildschirmrand einen unschönen Fleck auf dem Gesamtbild. Das stört aber genauso wenig wie das nur während des 123 Minuten langen Films aufrufbare Menü, wo Einstellungen vorgenommen und SD-Trailer abgespielt werden dürfen.

Geschrieben von Eric Ebelt

Erics Fazit (basierend auf der Blu-ray-Fassung): Eigentlich hatte ich 2005 vor, mir den Film im Kino anzuschauen. Daraus wurde jedoch nichts, weshalb eine spät in der Nacht laufende Fernsehausstrahlung einige Zeit später herhalten musste, um Wissenslücken zu schließen. Nach all den Jahren hat der Film nichts an seiner Faszination eingebüßt. Diese Faszination spiegelt sich vor allem in Jackie Chan wieder, der solche Rollen zuvor in der Regel meistens ablehnte und sich auf seine eigentlichen Talente konzentrierte, sprich lustige Rollen und Martial-Arts-Kämpfe. Mit New Police Story erhält der Schauspieler von seinen Kollegen reichlich Anerkennung. New Police Story selbst ist ein Film, der sich weniger durch seine Handlung mitsamt den wahnsinnigen Bösewichtern identifiziert, sondern mehr durch seine Action. Diese dominiert den Film nahezu von Anfang bis Ende, während zwischendurch auch ruhige Momente Zeit zum Verschnauben lassen. Fans von Martial Arts kommen auch auf ihre Kosten, müssen jedoch verstehen, dass die Gewalt des Films vor allem durch viele Schüsse und den kranken Machenschaften der Jugendlichen illustriert wird. Wer sich damit anfreunden kann, kommt hier in den Genuss eines der besten Filme mit Jackie Chan. Alle anderen schauen sich wohl lieber Police Story an und schwelgen dabei in Erinnerungen.

Vielen Dank an 3L Film für die freundliche Bereitstellung eines Rezensionsexemplars von New Police Story!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s