Review: Btooom! (Band 3)

Btooom! (Band 3) (1)Ryōta Sakamoto und Himiko sind am Ende des zweiten Bandes der Btooom!-Reihe gerade noch so mit dem Leben davon gekommen. Bevor die Haupthandlung jedoch fortgesetzt wird, springt der Manga zurück an den ersten Tag und stellt die Geschehnisse aus dem Blickwinkel von Himiko dar. Wie Ryōta muss auch sie lernen, welche Gesetze auf der Insel herrschen und leider sind ihre Erfahrungen schmerzlicher als die ihres neuen Freundes. Rückblickend wird nämlich auch das Verhältnis zu ihren Freundinnen in Japan geschildert. Himiko arrangierte nämlich ein Treffen mit einer Band für ihre Freundinnen, da diese die Jungs der Gruppe total mögen. Himiko hat den Bandleader jedoch schon lange nicht mehr gesehen, weshalb sie beim Eintreffen in der Wohnung einen unangenehmen Anblick erdulden muss. Welche grausame Szene sich hier abspielt, möchten wir euch aus Spoiler-Gründen natürlich nicht verraten – es ist jedoch durchaus verständlich, dass Himikos Reaktion auf das Erlebnis dazu führt, dass sie von ihren Freundinnen nominiert wird. Nominiert, um auf der Insel ums Überleben kämpfen zu müssen. Anschließend springt das Geschehen in die Gegenwart; genauer gesagt in den leerstehenden Gebäudekomplex, in dem Ryōta den Söldner Masashi Miyamoto töten musste, um Himiko aus dessen Klauen zu befreien. Anscheinend spukt es jedoch in dem Gemäuer.

Undurchsichtiger Mediziner

Währenddessen lernt der verletzte Kiyoshi Taira den Arzt Masahito Date kennen. Dieser hat Herrn Taira in seinem Versteck nämlich aufgespürt und möchte ihm helfen. Als Ryōta und Himiko eintreffen, sind sie gegenüber Herrn Date zunächst jedoch misstrauisch eingestellt. Notgedrungen versuchen die beiden Vertrauen zu ihm aufzubauen und als auch schon die nächste Lebensmittellieferung über der Insel abgeworfen wird, können sie dieses Vertrauen direkt auf die Probe stellen. Ryōta, Himiko und Herr Date schreiten zur Tat und müssen sich vor Ort mit neuen und alten Feinden herumschlagen. Es entbrennt abermals eine brenzlige Situation, die nur durch den Einsatz der Bomben zu lösen ist. Ihre neuen Feinde haben auch gleich neue Bomben im Schlepptau. Beispielsweise Bomben, die sich fernzünden lassen oder Bomben, die eine kreuzförmige Feuerschneise im Gebiet freisetzen. Die Handlung wird im dritten Band von Btooom! spannend fortgesetzt und auch die Einführung neuer Charaktere ist Junya Inoue intelligent gelungen. Weitere Handlungsebenen, wie Zeitreisen oder Blicke ins Hauptquartier von Tyrannos Japan sind bereits obligatorisch und nicht mehr aus Btooom! wegzudenken. Der dritte Band ist jedoch vor allem für Himiko-Fans interessant, da hier ihr Hintergrund eines der Hauptmotive einnimmt, welche ihre Persönlichkeit stark auszeichnet.

Geschrieben von Eric Ebelt

Erics Fazit (basierend auf der ersten Auflage): Nachdem ich nach dem zweiten Band eine längere Pause eingelegt habe, bevor ich Btooom! fortsetzen konnte, ist die Story ein wenig erfrischend. Ich kenne sie zwar immer noch weitgehend aus dem Anime, doch gefällt mir der Einsatz von Rückblenden und verschiedenen Erzählebenen im Manga noch ein wenig besser. Besonders Himikos Persönlichkeit, die im dritten Band ins Licht gerückt wird, wird gut erklärt und zeigt einmal mehr, wie perfide das Spiel auf der Insel ist und wie viel Macht der Konzern Tyrannos Japan hat. Besonders letzteres kommt im Anime meiner Meinung nach zu kurz, warum es sich vor allem deswegen lohnt, in den Manga einzutauchen. Ist man mehr auf der Suche nach Action, wird man im Manga jedoch ebenfalls mehr als fündig. Besonders das letzte Drittel des Bandes beschäftigt sich sehr mit dem Ausschalten diverser Feinde durch den Einsatz der Bomben. Das ist spannend und zudem hübsch in Szene gesetzt. Für schwache Gemüter ist der Manga dennoch nicht, da sich zwei Stellen an ein erwachsenes Publikum richten. Welche schockierenden Stellen das sind, dürft ihr jedoch gerne selbst herausfinden!

Vielen Dank an Tokyopop für die freundliche Bereitstellung eines Rezensionsexemplars von Btooom! (Band 3)!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s