Review: Btooom! (Band 2)

Btooom! (Band 2) (1)Der zweite Manga von Btooom! beginnt genau dort, wo der erste Band aufgehört hat. Ryōta Sakamoto befindet sich in einem Kampf mit einem hübschen Mädchen. Dieses schockt sich mit ihrem Elektroschocker jedoch selbst, weshalb sie bewusstlos wird. Sie hat Angst vor dem Protagonisten, der sie huckepack nimmt, um sie in Sicherheit zu bringen. Aus Furcht davor, dass Ryōta sie vergewaltigen wird, aktiviert sie eine ihrer Bomben, da sie lieber sterben will. Nachdem Ryōta sie davon überzeugt hat, dass er ihr nichts Böses antun wird, finden sich die beiden bei Kiyoshi Taira ein. Dieser ist quasi Ryōtas Partner im perfiden Spiel von Btooom!. Die drei beschließen, zu dritt und gemeinsam zu agieren, um der Insel entkommen zu können. Ihr Unterfangen wird jedoch jäh gestört, als im Schutz der Dunkelheit funkelnde Augen im Dschungel auftauchen. Wenig später geben sich die riesigen Komodowarane zu erkennen, die sie daraufhin am Fluss attackieren. Zwar gelingt ihnen die Flucht ins Wasser, doch haben sie ihre Bomben an ihrem Lagerplatz vergessen. Herr Taira macht sich auf, um die Bomben und ihre Taschen zu holen. Die Komodowarane fühlen sich dadurch jedoch provoziert und beißen Taira ins Bein. Nun steht Ryōta vor der moralischen Entscheidung, das betäubte Mädchen und den verletzten Taira zurückzulassen oder einen Weg zu finden, um alle zu retten.

Zwischenmenschlichkeit

Selbst wenn der Vorfall mit den Komodowaranen nicht unbedingt der Realität entspricht, ist die Jagd durch den Dschungel spannend inszeniert. Die zwischenmenschlichen Beziehungen der drei Freunde werden auf eine harte Probe gestellt – und das nicht nur im Kampf gegen die Echsen. Wir befinden uns immerhin immer noch auf der Insel und ihre Feinde, der Söldner Masashi Miyamoto und der dubiose Anwalt Sōichi Natsume, sind ihnen dicht auf den Fersen. Das gipfelt in einem Kampf in einem Gebäudekomplex, bei dem nicht alle überleben werden und den Fortschritt der Spielteilnehmer, welcher durch die Mikrochips symbolisiert wird, einmal mehr neu verteilt. Die Spannung, die im ersten Band aufgebaut wurde, ist im zweiten Manga immer noch vorhanden. Das liegt zum einen daran, dass man nicht auf die Flashbacks verzichtet und somit auch das Leben von Ryōta und dem Mädchen Himiko vor der Insel gut geschildert wird. Viel wichtiger sind jedoch die zwischenmenschlichen Beziehungen, welche die sozialen Verhältnisse auf der Insel bestimmen. Nebenher wird auch kurz auf die Firma Tyrannos Japan eingegangen. Das bringt zumindest etwas Licht ins Dunkle. Wir sind jedoch immer noch nicht im Klaren darüber, welche Geheimnisse Btooom! noch für uns bereithalten wird. Junya Inoue arbeitet am Manga Btooom! schließlich immer noch fleißig bis heute.

Geschrieben von Eric Ebelt

Erics Fazit (basierend auf der ersten Auflage): Da ich den Anime bereits kenne, wusste ich leider schon, was mich ungefähr in diesem Band erwartet. Somit blieb die große Spannung für mich zwar aus, doch kann ich mit Fug und Recht behaupten, dass der Manga für jeden, der den Anime noch nicht gesehen hat, dennoch spannend ist. Btooom! ist in vielen Punkten einfach unberechenbar. Man weiß nie, was in der nächsten Szene passiert und jedes Mal hat man unweigerlich im Hinterkopf, dass einem Verbündete jederzeit verraten könnten. Als Leser geht es einem also nicht anders, als den Protagonisten und Antagonisten des Manga. Btooom! ist aber besonders deshalb so interessant, weil gelegentlich zwischen den Zeiten gesprungen wird und ich das Leben der Charaktere aus verschiedenen Zeitebenen kennenlerne. Btooom! ist ein Manga, um den man nur schwer herumkommt. Da der Anime nur über wenige Episoden verfügt, kann ich mir zudem sehr gut vorstellen, dass mit dem nächsten Manga für mich definitiv mehr Spannung aufkommen wird.

Vielen Dank an Tokyopop für die freundliche Bereitstellung eines Rezensionsexemplars von Btooom! (Band 2)!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s