Review: Godzilla vs. Spacegodzilla

Godzilla vs. Spacegodzilla (1)Als Godzilla vs. Spacegodzilla 1994 in den japanischen Kinos anläuft, weiß man noch nicht, dass es der vorletzte Film der Heisei-Reihe sein wird, auf den nur noch ein weiterer Kinofilm folgen wird. Wir erinnern uns an die bis dahin teuerste Godzilla-Produktion aller Zeiten.

Godzilla vs. Spacegodzilla (2)Godzilla vs. Spacegodzilla spielt direkt nach den Ereignissen des direkten Vorgängerfilms. In Godzilla vs. Mechagodzilla II kämpft die Riesenechse noch gegen einen metallenen und von Menschenhand geschaffenen Gojira. Nach dem verheerenden Kampf zwischen Gojira und Mekagojira zieht sich Gojira mit seinem Sohn ins Meer zurück. Damals noch Baby genannt, wird Gojiras Sohn nun als Gojira Junia betitelt. Während Gojira in den Tiefen des Meeres unterwegs ist, lebt Junior auf Birth Island – abermals einer fiktiven Insel vor der Küste Japans. Dort schließt er Freundschaft mit dem Einheimischen Akira Yuki. Dieser will Gojira Junia zwar nichts antun, dafür aber seinem riesigen Vorfahren. Währenddessen wird in Japan überlegt, wie man die Riesenechse ein für alle Mal besiegen kann. Es wird zur gleichen Zeit an zwei Projekten gearbeitet. Auf der einen Seite steht das Projekt T. An Gojiras Hinterkopf soll ein Telepathieverstärker angebracht werden, mit dem es schlussendlich möglich sein soll, die Bewegungen des Giganten durch einen Telepathen zu kontrollieren. Auf der anderen Seite versucht man ebenfalls, Gojira zu töten. Dazu baut man den gigantischen Roboter Mobile Operation Godzilla Universal Expert Robo Aero-type; kurz Moguera. Das Wortspiel auf das japanische Wort mogura, welches übersetzt Maulwurf bedeutet, ist zudem nicht rein zufällig.

Bedrohung aus dem All

Godzilla vs. Spacegodzilla (3)Bis der riesige Bohrer am Kopf von Moguera zum Einsatz kommen wird, vergehen jedoch gut neunzig Minuten des Films. Während die Wissenschaftlerin und Telepathin Miki Saegusa auf Birth Island ankommt, erfährt man in Zusammenarbeit mit der US-amerikanischen National Aeronautics and Space Administration, das ein gigantisches Weltraummonster Kurs auf die Erde genommen hat. Da Moguera auch weltraumtauglich ist, entschließt man sich dazu, den Roboter im All einzusetzen und das Monster aufzuhalten – jedoch ohne Erfolg. Während auf Birth Island durch Yuki die Jagd auf Gojira vorangetrieben wird, versuchen die Mitarbeiter von Saegusa den Telepathieverstärker auf Gojiras Hinterkopf anzubringen. Während diesem Wettlauf um die Zeit landet auch das Weltraummonster auf der Erde. Es verletzt Gojira Junia und sperrt es in einem Eiskristallgefängnis ein. Erzürnt vor Wut beginnt Gojira den Kampf, doch unterliegt er seinem Widersacher. Dieser flieht von der Insel, um sich in der japanischen Stadt Fukuoka, genauer gesagt um den Fukuoka Tawā, erst einmal niederzulassen. Während Gojira die Verfolgung aufnimmt und in verschiedenen japanischen Städten eine Schneise der Verwüstung hinterlässt, kommt man im Labor zum Schluss, dass es sich bei dem Monster um einen genetisch weiterentwickelten Gojira handelt. Man gibt ihm den Namen Supesugojira.

Science Fiction, Action und Love Story

Godzilla vs. Spacegodzilla (4)Grundsätzlich erzählt der Film stringent bis zum großen Endkampf die übliche Geschichte um die Riesenechse. Der Film ist aber dennoch mehr als ein Science-Fiction-Film. So kommt es im Verlauf der Handlung zu einer Entführung durch die Yakuza und einem Schusswechsel. Neben der Action gibt es aber auch wieder eine Liebesgeschichte, die aber deutlich schwächer als in Godzilla kehrt zurück erzählt wird und nicht ganz so deplatziert wirkt. Neben Action gibt es jedoch auch einen Fantasy-Einschlag, den man gänzlich nur verstehen kann, wenn man etwaige Vorgänger gesehen hat. Viel erklärt wird in Godzilla vs. Spacegodzilla jedoch nicht; Vorwissen wird meistens erwartet. Das Bild der Blu-ray-Fassung hat sich aber im Vergleich zum direkten Vorgänger deutlich verbessert. Dort hatte man noch das Gefühl, Nebel über dem eigentlichen Bild zu sehen. Unverändert sind jedoch die gelegentlichen japanischen Untertitel. Das liegt aber daran, dass selbst die Blu-ray-Fassung nur über die englische und die deutsche Synchronisation verfügt und die Untertitel ein Überrest der japanischen Fassung sind, wo die Ausländer wohl tatsächlich nur Englisch sprechen. Zwanzig Jahre nach Erscheinen des Films sollte so etwas eigentlich nicht mehr vorkommen. Wer sich auf Godzilla vs. Spacegodzilla einlässt, kommt dennoch spätestens zum großen und furiosen Finale voll auf seine Kosten.

Geschrieben von Eric Ebelt

Erics Fazit (basierend auf der Blu-ray-Fassung): Godzilla vs. Spacegodzilla ist ein Film, der sich an der Handlung der Vorgängerfilme orientiert, sie aber dennoch weiterentwickelt beziehungsweise auf Inhalte dieser Filme zurückgreift. Beispielsweise wird plausibel erklärt, wie Supesugojira entsteht und auch welche Rolle Miki Saegusa einnimmt, um dem Franchise inhaltlich einen tieferen Sinn zu geben. Außerdem hat man sich innerhalb der Story überlegt, nicht den genauen Pfaden der vorherigen Filme zu folgen. Die Einbindung der Yakuza, also der japanischen Mafia, und der damit zusammenhängenden Entführung gibt dem Film nach der Hälfte der 108 Minuten kurzzeitig neuen Aufwind. Danach kommen jedoch alle Godzilla-Fans auf ihre Kosten, da der Endkampf um den Fukuoka Tawā wirklich großartig inszeniert ist. Technisch wäre im Jahr 1994 sicherlich noch ein wenig mehr drin gewesen, aber wahre Fans der Riesenechse nehmen es dem kreativen Team um Regisseur Kensho Yamashita sicherlich nicht krumm. Schließlich sind es doch die inneren Werte, die zählen und davon hat Godzilla vs. Spacegodzilla genug!

Vielen Dank an Splendid Film für die freundliche Bereitstellung eines Rezensionsexemplars von Godzilla vs. Spacegodzilla!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s