Review: Dragonball GT – Box 2 (Episoden 22-41)

Dragonball GT - Box 2 (1)Nachdem Kazé Anime mit der ersten Serienbox zu Dragonball GT vorgelegt hat, geht es mit den Episoden der zweiten Box rasant weiter. Wieder einmal werden Action, Spannung und Humor gekonnt miteinander verbunden – inklusive zweier unsynchronisierter Folgen!

Dragonball GT - Box 2 (2)Die Suche nach den Super Dragonballs nähert sich dem Ende. Son Gokū, Trunks und Pan ist es gelungen, drei der magischen Kristallkugeln im Universum zu finden. Dabei müssen sie feststellen, dass auch die bösen Mächte in der Galaxie hinter den Dragonballs her sind. Einer der Widersacher ist der brillante, aber gefürchtete Dr. Mu. Der Experte in der Gentechnik will die sieben Kugeln dazu benutzen, um sich zum Herrscher des Universums zu krönen. Auf dem Planeten M2 müssen die drei Freunde Bekanntschaft mit Dr. Mus Schergen machen, die sie unter anderem in Metall verwandeln können. Dabei scheint sogar der Roboter Gill auf die Seite des durchtriebenen Wissenschaftlers gewechselt zu sein. Nachdem die Fronten natürlich zum Gunsten unserer Freunde geklärt werden, versucht Dr. Mu sie davon abzuhalten, die Tür am Ende einer Treppe in seinem Labor zu öffnen. Als Trunks sich Dr. Mus Aufforderung widersetzt, eröffnet sich ihnen der Blick auf sein geheimes Laboratorium. Inmitten des Labors züchtet Dr. Mu einen Tsufurianer, genauer gesagt den letzten Tsufurianer im Universum, heran. Eigentlich ist der Tsufurianer Baby noch nicht ausgereift und seine Kräfte auf einem Minimum. Als dieser sich plötzlich befreit, schaffen es die drei zwar, Baby zu besiegen, doch eine letzte Zelle von Baby bleibt übrig, die daraufhin die Kontrolle über Dr. Mu übernimmt.

Rache an den Saiyajins

Dragonball GT - Box 2 (3)Im guten Glauben, dass Baby tatsächlich besiegt ist, setzen die drei Weltraumtouristen ihre Reise durchs All fort. Schon bald müssen sie jedoch feststellen, dass Baby immer noch sein Unweisen treibt und hilflose Lebewesen ausnutzt, um neue Kräfte zu tanken und zu reifen. Als es Baby gelingt, kurzzeitig die Kontrolle über Trunks zu übernehmen, erfährt Baby zu allem Übel noch von den Saiyajins. Unglücklicherweise haben die Saiyajins vor Jahren die Tsufurianer ausgerottet, woraufhin Baby Rache schwört. Ihm gelingt die Flucht über einen Weltraumhafen und Son Gokū, Trunks, Gill und Pan können ihn aus Zeitgründen nicht weiter verfolgen und beschließen, die restlichen vier Dragonballs zu finden. Als sie nur wenige Wochen später wieder zur Erde zurückkehren, müssen sie jedoch überraschend feststellen, dass sich etwas verändert hat. Ihre Freunde verhalten sich still und merkwürdig, scheinen sie sogar nicht willkommen zu heißen. Mit der Zeit müssen sie feststellen, dass Baby zur Erde geflohen ist und die Kontrolle über jeden einzelnen Erdbewohner übernommen hat. Dass heißt auch, dass sich Son Gokū mit dem wohl stärksten Gegner aller Zeiten konfrontiert sehen muss. Ein Kampf gegen Baby ist jedoch aussichtslos und augenscheinlich scheint es so, dass Baby Son Gokū im Kampf sogar tötet. Das Schicksal der Erde hängt am seidenen Faden!

Action und Story halten sich die Waage

Dragonball GT - Box 2 (4)Dragonball GT versucht im Mittelteil der Serie sowohl Fans von Dragonball, als auch Fans von Dragonball Z zufriedenzustellen. Auf der einen Seite gibt es wieder kleine Geschichten, die zusammenfließen und auf der anderen Seite einen Kampf gegen Baby, der sich über viele Episoden zieht. So ausufernd wie bei Dragonball Z wirkt dieser Kampf jedoch nicht und da im Hintergrund auch die unbeteiligten Protagonisten wie Mr. Satan, Boo und Co. ebenso zur Geltung kommen, fällt das nicht störend auf. Die Action- und Handlungsanteile halten sich hier die Waage. Zudem verstehen Zuschauer der deutschen Fassung endlich den einen oder anderen Zusammenhang. Als die Serie 2006 für das deutsche Fernsehen aufbereitet wurde, hat man nämlich insgesamt 13 Episoden nicht synchronisiert. Zwei dieser Folgen befinden sich auch auf den vorliegenden vier Datenträgern. Löblich, dass diese in der Reihenfolge der ausgestrahlten Folgen richtig eingeordnet sind und zudem Untertitel spendiert bekommen haben – diese lassen sich jedoch nicht deaktivieren. Ebenso schade ist, dass die bekannten Episoden auch nur mit einer deutschen Tonspur versehen sind und die gekürzten Szenen, die in dieser Box noch etwas mehr auffallen als bei der ersten Serienbox, nicht komplettiert wurden. Wer darüber hinwegsehen kann, bekommt dennoch ein schlüssiges Gesamtbild.

Geschrieben von Eric Ebelt

Erics Fazit (basierend auf den Episoden 22 – 41 der Serie): Leider konnte ich Dragonball GT damals nur teilweise genießen. Das lag zum einen daran, dass ich jede Episode noch auf VHS aufnehmen musste und zum anderen daran, dass RTL 2 einfach nicht jede Episode im Fernsehen ausgestrahlt hat, weil man diese zuvor einfach nicht synchronisiert hat. Während eine Episode vielleicht nicht so schmerzlich auffällt, wird das bei der dritten Serienbox noch sehr viel dramatischer sein. Jedenfalls kann ich so den Kampf zwischen Son Gokū und Baby endlich ohne Unterbrechung genießen und so kommt es auch schon mal vor, dass ich mir fünf bis zehn Episoden von Dragonball GT am Stück anschaue. Besonders gut finde ich bei den Episoden dieser Serienbox, dass auch wieder ältere Charaktere wie Kuririn am Rande wieder gezeigt werden und wichtige Charaktere wie Vegeta einen höheren Stellenwert in der Serie einnehmen. Allerdings missfällt mir, dass manche Schnitte der deutschen Fassung doch sehr auffallen (abgeschnittene Musik oder Kampfanimationen). Hätte man hier mehr Sorgfalt walten lassen, würde das gar nicht so negativ in mein Fazit einfließen. Wer Dragonball GT wirklich ungeschnitten genießen will, muss nach wie vor zum Import greifen. Wer aber auf die gelungene deutsche Synchronisation nicht verzichten will oder nicht des Japanischen mächtig ist, der bekommt mit der zweiten Dragonball-GT-Serienbox dennoch das, was man erwartet.

Vielen Dank an Kazé Anime für die freundliche Bereitstellung des Rezensionsexemplars von Dragonball GT – Box 2 (Episoden 22-41)!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s