Review: Kirby Triple Deluxe

CTR_Parufe_PS_GEP_140225.inddKirby-Fans mussten in der Vergangenheit sehr stark sein. Hierzulande erschienen die letzten Abenteuer des kleinen Nimmersatts 2011, während Japaner und Amerikaner noch in den Genuss von der in hiesigen Gefilden unveröffentlichten Kirby’s Dream Collection kamen.

Kirby Triple Deluxe (2)Da es sich bei Kirby’s Dream Collection jedoch nur um eine Zusammenstellung bekannter Serienteile handelt, ist das natürlich nicht so schlimm, doch fragen wir uns, warum Nintendo uns die Kollektion zwei Jahre später immer noch vorenthält. Nichtsdestotrotz haben wir uns vielleicht gerade deshalb so sehr auf Kirby Triple Deluxe gefreut. Im ersten Abenteuer von Kirby auf dem 3DS passiert auch gleich ein großes Unglück. Eine gigantische Bohnenstange bricht durch den Boden des Dream Lands und hievt das Schloss von König Nickerchen, der hier selbstverständlich wieder König Dedede genannt wird, in den Himmel. Da Kirby in der Nacht für gewöhnlich schläft, bekommt er davon erst am nächsten Morgen etwas mit. Als er am Morgen aufwacht, stellt er fest, dass er sich im Land Floralia befindet, welches über dem Dream Land auf mehreren Inseln schwebt. Als er Dededes Schloss betritt, muss Kirby mit ansehen, wie die insektoide Lebensform Taranza seinen ewigen Kontrahenten entführt. Im Grunde hätte das Dream Land damit endlich Ruhe, doch da Kirby natürlich ein gutmütiger Kerl ist, eilt er Dedede natürlich sofort zur Hilfe. Taranza steigt immer weiter auf, sodass Kirby sämtliche Ebenen von Floralia durchstreifen muss. Unterschiedliche Themenwelten wie saftige Grasländer, kalte Eiswüsten oder das Innere von Vulkanen sind dabei inbegriffen.

Meganova-Kirby

Kirby Triple Deluxe (3)Kirby Triple Deluxe spielt sich weitgehend wie die Vorgänger. Mit Kirby durchsausen wir also die (eigentlich) zweidimensionalen Spielabschnitte, saugen dabei massenweise Gegner auf, kopieren ihre Spezialfähigkeiten und richten diese schlussendlich wieder gegen Kirbys Feinde. Haben wir durchs Runterschlucken eine Fähigkeit kopiert, attackiert Kirby danach beispielsweise mit einem Schirm, einem Schwert oder einem Bogen. Ihr habt richtig gelesen, denn auch wenn die meisten Spezialfähigkeiten bereits aus dem Franchise bekannt sein dürften, haben sich die Entwickler Gedanken gemacht und das Repertoire sinnvoll erweitert. Der Angriff mit dem Bogen ist nur eine Neuerung. Dazu gesellt sich noch eine Glocke, mit der wir den Gegner die Ohren abschlagen. Eine viel wichtigere Neuerung bei den Techniken ist jedoch die Meganova. In einigen Levels taucht (meist gegen Ende) eine Frucht auf, die wir nur berühren brauchen. Kirby erhält anschließend versteckte Kräfte, die es ihm ermöglicht, nicht nur mehrere Gegner gleichzeitig, sondern auch gigantische Objekte einzusaugen. Das macht das Spiel an diesen Stellen zwar unwesentlich leichter, aber die Entwickler spielen an diesen Stellen mit vielen Ideen. Beispielsweise das Einsaugen von Gegnern durch ein ganzes Röhrensystem oder das Miteinsaugen der Lebensenergieanzeige eines Bossgegners. Nett!

Rundumsorglospaket

Kirby Triple Deluxe (4)Der Schwierigkeitsgrad des Spiels ist nicht sonderlich hoch, doch das war in der Kirby-Serie eh nie der Fall gewesen. Dafür bietet Kirby Triple Deluxe viele Geheimnisse, die gelüftet werden wollen. Um die Bossgegner herausfordern zu können, müssen wir eine kleine Anzahl von Sonnensteinen sammeln. Nebenbei finden wir Glücksbringer, die Figuren aus zahlreichen Kirby-Titeln darstellen. Via StreetPass können wir auf andere Spieler treffen, welche uns ebenfalls einen Glücksbringer geben, sobald wir den freundlichen Waddle Dee treffen, der uns immer mal wieder mit einer süßen Mahlzeit belohnt, welche die Lebensenergie auffrischt. Der Grundgedanke hinter Kirby Triple Deluxe ist also immer noch derselbe, weshalb sich vor allem Veteranen heimisch fühlen werden. Das liegt auch an dem kunterbunten Grafikstil, der die Spielwelt mit bekannten Elementen durchzieht. Gepaart wird der schöne Grafikstil mit einem wirklich tollen Soundtrack, der zum einen aus neuen Kompositionen besteht und zum anderen mit Remixes aus bekannten Tracks aufwarten kann. Wie Kirby’s Fun Pak bietet der Titel auch freischaltbare Spielmodi wie die Arena, wo wir gegen die Bossgegner antreten, ein Rhythmusspiel mit Dedede, ein Battle-Modus mit Mehrspielerfunktion und sogar noch ein zusätzliches Abenteuer mit Dedede in der Hauptrolle. Natürlich angelehnt ans Hauptspiel!

Geschrieben von Eric Ebelt

Erics Fazit: Kirby ist und bleibt einer meiner liebsten Nintendo-Helden! Ich kann deshalb Kirby Triple Deluxe einfach nicht böse sein, dass es wieder mal sehr leicht ist und wieder nur dezente Neuerungen bietet. Dafür unterhält mich der Titel nach Abschluss der recht kurzen Handlung (man kann den Titel in fünf bis sechs Stunden durchspielen) immer noch, da die sammelbaren Glücksbringer kreuz und quer und vor allem sehr gut in der Spielwelt versteckt sind. Bis ich diese alle gesammelt habe, werden sicherlich noch weitere fünf Spielstunden vergehen. Kirby Triple Deluxe schiebe ich aber vor allem wegen dem tollen Soundtrack sehr gerne und immer wieder in den Cartridge-Schacht meines 3DS. Hier erwarten mich jene Melodien, die ich bereits auf GameBoy, Super Nintendo und Wii erlebt habe und für Kirby Triple Deluxe neu arrangiert worden sind. Hinzukommen wirklich gut komponierte Stücke, die sich hervorragend in das Soundtrack-Ensemble einreihen. Wer sich nicht davor scheut, ein sehr leichtes Abenteuer anzugehen, aber dennoch durch viele ansprechende Ideen gut unterhalten werden will, der sollte um Kirby Triple Deluxe besser keinen Bogen machen. Die Levels sind nämlich wirklich so fantasiereich, dass man sie selbst erlebt haben muss. Zudem sind sie ausreichend groß und ebenso ausreichend klein, dass man Kirby Triple Deluxe auch unterwegs in der Bahn sehr gut spielen kann. Mit etwas Glück erfüllt dann auch gleich die StreetPass-Funktion ihren Zweck!

Vielen Dank an Nintendo für die freundliche Bereitstellung eines Rezensionsexemplars von Kirby Triple Deluxe!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s