Special: Microsoft auf der E3 2015

E3 2015 Microsoft (1)Wie jedes Jahr veranstaltete auch Microsoft auf der diesjährigen Electronic Entertainment Expo eine umfangreiche Pressekonferenz in Los Angeles. Besonders Besitzer der Xbox One warteten gespannt auf neue Spiele, die für ihre Heimkonsole künftig erscheinen werden.

E3 2015 Microsoft (2)Nach einer Trailer-Vorschau mit Blick auf die bald kommenden Titel trat Bonnie Ross von Studio 343 Industries auf die Bühne, um mit Halo 5: Guardians die diesjährige Konferenz direkt mit einer traditionsreichen Videospielreihe von Microsoft einzuleiten. Trailer und Gameplay vermittelten schon einmal eine gute Stimmung, Fans werden sich neben dem Multiplayer-Modus vor allem auf die duale Einzelspielerkampagne freuen, die den Spieler in den Körper vom Master Chief, aber auch von einem weiteren Charakter schlüpfen lässt. Das Ego-Shooter-Spektakel soll sogar schon diesen Oktober starten. Danach wurde mit Recore ein völlig neues Spiel auf der Microsoft-Bühne präsentiert. Für diesen neuen Titel von Inafune Keiji, dem Erfinder von Mega Man, zeigte sich Phil Spencer persönlich – wohl aber auch wegen der folgenden, ganz besonderen Ankündigung. Etwas, wozu die PlayStation 4 nicht in der Lage ist, will Microsoft möglich machen: Schon Ende dieses Jahres soll die Xbox One zu Xbox-360-Spielen abwärtskompatibel werden. Sogar Mehrspielermodi der Xbox-360-Versionen soll mit den One-Geräten ermöglicht werden. Inwieweit das alles reibungsfrei funktioniert und ob auch tatsächlich alle Spiele auf den neuen Geräten zum Laufen gebracht werden können, hält Microsoft für die nahe Zukunft offen. Wir sind jedenfalls sehr gespannt!

Neustes vom Neuen

E3 2015 Microsoft (3)Eine weitere Überraschung stellte der neue Controller der Xbox One dar. Der sogenannte Xbox Elite Wireless Controller punktet mit einer Menge Anpassungsmöglichkeiten für jeden Spieler. Austauschbare Aufsätze und sensiblere Eingabeelemente sollen das Spielerlebnis auf der Microsoft-Konsole in noch ungeahnte Dimensionen hieven. Dimensionslos wird allerdings auch der Preis für dieses Gerät, denn momentan liegt dieser bei 150 US-Dollar. Danach gab Microsoft die Bühne für Bethesda frei, die noch einmal Einblicke in ihr neues großes Projekt Fallout 4 gewähren. Neben dem Material, was schon auf Bethesdas eigener Konferenz gezeigt wurde, ließ es sich das Unternehmen auch nicht nehmen, neue Szenen auf der großen Bühne zu zeigen. Die wohl wichtigste Nachricht war allerdings, dass Mods, die am PC erstellt wurden, nun auch auf der Microsoft-Konsole gespielt werden können. Nachdem Mods und von Spielern generierte Inhalte sowieso einen immer größeren Standpunkt in der Videospielindustrie einnehmen, ist das ein intelligenter Schritt von Microsoft. Anschließend ließ der nächste große Publisher auch nicht lange auf sich warten. Electronic Arts zeigte Plants vs. Zombies: Garden Warfare 2, welches noch bunter, noch verrückter und damit noch spaßiger aussieht als der beliebte Vorgänger.

Altbekanntes und Altbewährtes

E3 2015 Microsoft (4)Zur folgenden Vorstellung von Forza Motorsport 6 ließ es sich der Veranstalter nicht nehmen, einen schnieken Sportwagen auf die Bühne zu zaubern, sodass Fans des Motorsports schon vor dem eigentlichem Gameplay-Trailer das Herz aufging. Auch der sechste Teil der Serie wird schon in diesem Herbst erscheinen, was das umfangreiche Herbst-Line-up von Microsoft noch erweitert. Die Ankündigung von Dark Souls III geschah de facto schon vor ein paar Tagen, bei Microsoft wurde allerdings der erste Trailer gezeigt. Ohne dem vorherigen Leak wäre das zwar eine sehr interessante Ankündigung geworden, doch so hielten sich aber sogar die Reaktionen der Zuschauer in Grenzen. Noch länger bekannt dagegen ist Tom Clancy’s The Division, dessen Erscheinung schon sehr lange im Dunkeln liegt. Das dystopische New York von übermorgen bekam leider auch kein neues Gameplay spendiert; das hob sich Ubisoft für seine eigene Vorstellung auf. Der französische Vertreter leitete anschließend auf Tom Clancy’s Rainbow Six: Siege über, das ebenfalls im diesem Herbst erscheinen wird. Der Indie-Support blieb auch dieses Jahr wieder einmal nicht auf der Strecke liegen: Mit einem Trailer-Fest wurden eine Menge neuer Indie-Kreationen angekündigt. Wie zu erwarten stand dabei die Vielfalt im Vordergrund, sodass mit Sicherheit für jeden etwas dabei sein wird.

Rare auf dem Prüfstand

E3 2015 Microsoft (5)Das nächste große Spiel stellte Brian Horton vor, um den Zuschauern das neue exklusive Abenteuer von Lara Croft mit einem Gameplay-Trailer näher zubringen. Der Nachfolger des Reboots baut ebenso auf der gediegenen Mischung aus Action- und Rätselsequenzen auf – erneut begleitet von einer beeindruckenden Grafik. In welchem Verhältnis diese beiden Komponenten dann in Rise of the Tomb Raider auftreten, wird der Release am 10. November dieses Jahres zeigen. Ein kleines Highlight folgte sogleich, als Vertreter des ikonischen Entwicklerstudios Rare stolz die ganze dreißig Spiele umfassende Rare Replay Collection, die viele alte Klassiker des Kult-Entwicklers zusammenfasst, vorstellte. Das neue Spiel von Rare konnte aber auch schon gezeigt werden: Ein neues Piratenabenteuer im Comic-Look namens Sea of Thieves lässt Fans bangend in die Zukunft blicken, inwiefern sie von den inzwischen angeschlagenen Entwicklern noch begeistert werden können. Zu guter Letzt läutete die Gears of War: Ultimate Edition die Neuankündigung von Gears 4 ein, was die Anhänger von klassischen Third-Person-Shootern glücklich stimmen dürfte. Der Name versucht es zu kaschieren, die Verbindungen zur Gears-of-War-Reihe sind natürlich beabsichtigt, wie einzigartig das Spiel dann tatsächlich wird, bleibt abzuwarten.

Geschrieben von Jonas Maier

Erics Meinung: Die Messeauftritt von Microsoft waren in den letzten Jahren katastrophal. In meinen Augen hätte die diesjährige Pressekonferenz zeigen können, dass man sich tatsächlich Gedanken um die Zukunft der eigenen Konsole macht. Die Veranstaltung hat mich allerdings absolut nicht gefesselt. Die meisten Ankündigungen waren vorhersehbar. Die Halo-Reihe ist für mich nicht spannend genug und mit Forza Motorsport 6 kommt gerade mal ein Spiel dazu, welches auf meine Kaufliste wandern müsste, sofern ich eine Xbox One besitzen würde. Die Ankündigung von Rare eines neuen Spiels abseits von Kinect-Spielereien war zwar seit mehr als fünf Jahren überfällig, doch haut mich das Spiel ebenfalls nicht aus den Latschen. Dafür merke ich schon jetzt, dass der Titel von seiner Online-Anbindung lebt. Zudem gefällt mir der Stil nicht, doch das ist sicher nur eine Geschmackssache. Interessanter ist da schon die von Rare geplante Veröffentlichung von gleich dreißig Klassikern in einer Collection und wenn ältere Spiele schon der Grund sein sollte, warum ich mir die Xbox One kaufen sollte, dann ist das für Microsoft fast schon ein Armutszeugnis. Gut finde ich aber, dass man es endlich auch möglich machen möchte, Xbox-360-Spiele auf der Konsole zum Laufen zu bringen. Aber ich sehe diesem Service keine rosige Zukunft entgegen, denn ich glaube, dass es der Konzern bei weitem nicht schafft, Dritthersteller mit ins Boot zu holen. Besonders kleinere Titel werden auf der Xbox One wohl nicht laufen. Gerne lasse ich mich eines besseren überzeugen, doch unterm Strich hatte die Pressekonferenz keinen Platz für ordentliche Ideen gelassen.

Jonas Meinung: Im Vorfeld war Microsofts Pressekonferenz eigentlich die, von der ich noch am wenigsten erwartet hatte. Das liegt mitunter daran, dass ich keine Xbox One besitze; dennoch hat mich Microsofts Auftritt positiv überrascht. Zwar haben mich die Spiele selbst kaum angesprochen, aber die strikte Präsentation mit einem klaren Fokus auf die Spiele dürften zusammen mit der einen oder anderen Hardware-Überraschung Xbox-Fans tatsächlich gefallen haben. Spiele wie Recore sahen natürlich sehr interessant aus, doch leider wurden für meinen Geschmack auf der grünen Bühne nur zu viele hübsche Render-Trailer gezeigt. Auf der anderen Seite ist die Abwärtskompatibilität zu Xbox-360-Spielen genauso simpel wie genial – davon kann sich besonders Sony momentan eine große Scheibe abschneiden! Auch der neue Controller sieht interessant aus und wird nun wohl jeden Xbox-One-Besitzer, der bis jetzt ein Problem mit seinem Controller hatte, fröhlich stimmen. Jetzt müssen diese Ankündigungen auch nur noch genau so wie versprochen in die Tat umgesetzt werden, dann sieht der Herbst für Microsoft durchaus rosig aus. Man darf gespannt sein, ob die neuen Spiele auch neuen Schwung in die Verkäufe der Konsole bringen. Verdient hätte sie es auf jeden Fall.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s