Review: Nisekoi – Liebe, Lügen & Yakuza (Vol. 3)

Nisekoi - Liebe, Lügen & Yakuza - Vol. 3 (1)Die Hälfte des Anime Nisekoi – Liebe, Lügen & Yakuza ist vorbei, womit sich die Serie mit der dritten Volume mit fünf Folgen langsam auf das Ende vorbereiten muss. Wir merken, wie die Konflikte zwar aufgelöst werden, doch weniger kompliziert wird das Drama dadurch nicht.

Nisekoi - Liebe, Lügen & Yakuza - Vol. 3 (2)Ichijō Raku, der Sohn eines Yakuza-Chefs, kann leider nicht das normale Leben eines Teenagers führen. Das liegt in erster Linie aber absolut nicht daran, dass Rakus Vater dem organisierten Verbrechen nachgeht, sondern an dessen friedensstiftendem Verhalten. Familie Ichijō ist nämlich nach wie vor mit den Kirisakis verfeindet. Aus keinem anderen Grund haben sich die beiden Oberhäupter dazu entschieden, dass die beiden Sprösslinge ein Liebespaar spielen sollen, um den Frieden zu wahren. Für die Yakuza geht der Plan auf; der Frieden ist gewährt. Das Leben von Raku wird dadurch aber weitgehend auf den Kopf gestellt. In der Öffentlichkeit müssen er und Chitoge ein Pärchen spielen, obwohl die beiden sich nicht ausstehen können. Noch dazu ist Raku eigentlich in seine Klassenkameradin Onodera Kosaki verliebt. Raku und Kosaki könnten leicht zusammen kommen, da die Gefühle auf Gegenseitigkeit beruhen, doch äußere Einflüsse eine Annäherung jedes einzelne Mal verhindern. Die Gelegenheit könnte zu Beginn der vorliegenden fünf Episoden nicht besser sein. Chitoges Leibwächterin Tsugumi Seishirō plant Chitoges Geburtstagsparty, für die Kosaki und Raku gemeinsam ein Geschenk aussuchen sollen. Beim anschließenden Spaziergang erfährt der leidende Raku von seiner großen Liebe endlich, dass sie womöglich das Mädchen von vor zehn Jahren ist.

Liebesfünfeck

Nisekoi - Liebe, Lügen & Yakuza - Vol. 3 (3)Diesem Mädchen hat Raku nämlich ein wichtiges Versprechen gegeben. Während er über ein Medaillon mit Schlüsselloch verfügt, besitzt das Mädchen den passenden Schlüssel. Blöd nur, dass Raku sich nicht genau an das Mädchen erinnern kann und sowohl Kosaki, als auch Chitoge solch einen Schlüssel besitzt. Die Situation wird immer komplizierter und gerade als eine der beiden sich endlich traut, den Schlüssel zu verwenden, bricht dieser natürlich ab, wodurch Rakus Medaillon fürs Erste unbrauchbar wird. Man könnte meinen, dass an dieser Stelle die Handlung gestreckt würde, doch anstatt in Filler-Episoden zu versinken, führt der Anime eine weitere Figur ein, die das Liebesviereck um Raku, Chitoge, Kosaki und Seishirō um eine weitere Komponente erweitert. Tachibana Marika wird als neue Schülerin in der Schule vorgestellt und wie es der Zufall so will, kommt heraus, dass sie mit Raku durch ein ganz besonderes Band verbunden ist. Welches das ist, wollen wir euch an dieser Stelle nicht verraten. Fakt ist aber, dass auch Marika über einen Schlüssel verfügt, der Rakus Medaillon öffnen kann. So verwirrt der Anime nicht nur Protagonisten Raku, sondern auch den Zuschauer. Das liegt aber auch daran, dass von außenstehenden Charakteren ein paar Hinweise eingeflochten werden, welche die Situation zum jeweiligen Gunsten eines der Mädchen entscheiden kann. Verrückt!

Dialektfrage

Nisekoi - Liebe, Lügen & Yakuza - Vol. 3 (4)An diesen Tatsachen lässt sich gut ablesen, dass auch die dritte Volume mit reichlich Humor besticht. Das ist nicht nur den mittlerweile vier Frauen geschuldet, die in irgendeiner Form Interesse an Raku haben, sondern auch den Situationen, welche durch Klassenkameraden erzeugt werden. In der letzten Volume gingen die Freunde beispielsweise auf Klassenfahrt; die Fotos von dieser Reise tauchen jetzt in der Schule zum freien Verkauf auf. Die Fotografien zeigen natürlich auch die Protagonisten in unterschiedlichen Positionen, die lieblich erscheinen oder ganz schön peinlich sein können. Dadurch, dass manche Fotos unfreiwillig eingesteckt werden, sorgt das ganz besonders beim großen Thema Liebe für genauso unfreiwillige und vor allem lustige Momente. Der japanische Humor kommt in der originalen Synchronisation natürlich am besten zur Geltung, doch auch die deutsche Sprachfassung kann uns in vielen Punkten überzeugen. Die Betonung verschiedener Sachverhalten gelingen den Synchronsprechern wirklich gut. Einzig und allein die Szenen, in denen Marika in einem recht deutlichen rheinischen Dialekt spricht, können den einen oder anderen Zuschauer stören. Da hätte man sich eventuell eine andere Lösung ausdenken können, doch wer wie wir aus der Gegend kommt, kann mit einem Augenzwinkern darüber hinwegsehen oder schaltet auf Japanisch um.

Geschrieben von Eric Ebelt

Erics Fazit (basierend auf der Blu-ray-Fassung): Die dritte Volume des Anime Nisekoi – Liebe, Lügen & Yakuza führt die Handlung stringent und sinnvoll fort. In jeder Folge ist die grundlegende Thematik erkennbar, die von den vier Mädchen in Rakus Umfeld immer wieder in unser Geständnis gerufen wird. Dazu ist die Geschichte mit viel Humor gespickt, der gelegentlich aber sehr gewollt wirkt. Ein gutes Beispiel dafür ist die Verwendung eines rheinisch angehauchten Dialekts bei Marika, wenn diese sich über Raku aufregt. Das kann einen Zuschauer ebenso stören, wenn auf einmal Sächsisch oder Bayrisch gesprochen werden würde und ist bei einer Synchronisation nicht unbedingt die sinnvollste Variante. Persönlich gefällt mir der aufbrausende Ton in der originalen japanischen Synchronisation an diesen Stellen wesentlich besser. Nisekoi bietet zum Glück aber noch reichlich mehr Szenen, in denen die Handlung mich zur Verzweiflung treibt. Das meine ich im positiven Sinne, denn der Anime schafft es problemlos, mich mit offenen Fragen zurückzulassen, sodass ich eine Episode nach der anderen anschauen will. Ich bin gespannt, wie die letzte Volume damit umgehen wird.

Vielen Dank an Kazé Anime für die freundliche Bereitstellung eines Rezensionsexemplars von Nisekoi – Liebe, Lügen & Yakuza (Vol. 3)!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s