Review: Devil Survivor 2 – The Animation (Vol. 3)

Devil Survivor 2 - The Animation (Vol. 3) (1)In der siebentägigen Handlung von Devil Survivor 2 – The Animation geht es langsam auf das große Finale zu. Schließlich liegen in der dritten Volume die achte, neunte und zehnte Folge des insgesamt dreizehnteiligen Animes vor. Wir haben uns abermals ins Getümmel gestürzt.

Devil Survivor 2 - The Animation (Vol. 3) (2)Die Handlung der Episoden in der dritten Volume von Devil Survivor 2 – The Animation sind die Fortsetzung der letzten Folgen aus Volume 2. Durch den Veröffentlichungsrhythmus der vier Volumes liegt es zunächst an uns, die Geschehnisse aus den vorherigen Episoden erneut zu rekapitulieren. Die beiden Oberschüler Daichi Shijima und Hibiki Kuze unterhalten sich an einem Sonntag über die Applikation Nicaea, die kurz vor dem Tod eines Freundes dessen Bild auf das eigene Mobiltelefon schickt. Sie glauben nicht so recht daran, doch dann ändert sich für die beiden alles, als an der Haltestelle eine Untergrundbahn entgleist und plötzlich überall in der japanischen Hauptstadt Monster und Dämonen auftauchen. Über ihr Mobiltelefon ist es ihnen sogar möglich, einen eigenen Dämonen zu beschwören, um sich vor den Gefahren zu schützen. Gemeinsam mit einer Überlebenden des Unglücks, Io Nitta, schließen sie sich fürs Erste zusammen und werden schon bald vom Japan Meteorological Agency Geomagnetism Research Department aufgenommen, wodurch sie überhaupt auf das eigentliche Ausmaß der Katastrophe aufmerksam werden. Innerhalb einer Woche wird die Welt untergehen und genau diese Zeit bleibt ihnen, um die drohenden Apokalypse abzuwehren. Etwas Zeit ist aber schon verstrichen und so setzt Volume 3 am Mittwoch nach den Ereignissen am Sonntag ein.

Bekanntes Schema

Devil Survivor 2 - The Animation (Vol. 3) (3)Schon in der achten Episode des Anime bekommen es die Helden mit einer sehr schwierigen Aufgabe zu tun. Der vierte Septentrion erscheint gleichzeitig in den drei japanischen Städten Tōkyō, Ōsaka und Nagoya. Ein Versuch, das Wesen zu vernichten, schlägt zunächst fehl, da es anscheinend über Selbstheilungskräfte verfügt. Erst als sie an den drei Orten gleichzeitig versuchen, gelingt der Auftrag. Die neunte Episode spielt dann schon am nächsten Tag. Hier müssen sie den fünften Septentrion besiegen. In der zehnten Episode steht im Grunde derselbe Spaß auf dem Tagesplan, doch müssen Daichi und Hibiki einen Rückschlag einstecken. Erst als es schon zu spät ist, erfahren sie, dass Io geopfert werden soll, um den nächsten Feind zu besiegen. Wie die Story ausgeht, werden Kenner des Spiels sicherlich schon vermuten. Aber wir wollen nicht zu viel verraten! Der Anime bleibt sich definitiv selbst treu, denn die Story wird stringent weitergeführt und dieselben Mittel wie schon bei den vorherigen sieben Folgen werden eingesetzt. Beispielsweise ist der Einsatz und das Auftauchen verschiedener Dämonen eng an die verschiedenen mythologischen Geschichten gebunden. Diesmal kommen unter anderem der Gott Baal, der von Westsemiten als oberste Gottheit angesehen wurde, und die Nixe Loreley, die am deutschen Fluss Rhein Menschen ertrinken lässt, zur Geltung.

Wertvoller Wegbegleiter

Devil Survivor 2 - The Animation (Vol. 3) (4)Auf der optischen Seite besticht Devil Survivor 2 – The Animation abermals mit einem klaren und scharfen Bild. Einige Szenen wirken bewusst unscharf, um ein dystopisches Gefühl beim Zuschauer hervorzurufen. Schließlich handelt es sich bei der Story um einen Wettlauf gegen die Zeit; der Weltuntergang steht kurz bevor! Das Bild im 16:9-Format in 1080p kann sich genauso wie die gute Tonqualität in DTS HD Master Audio 2.0 sehen beziehungsweise hören lassen. Die Synchronsprecher sind unverändert und gut gewählt. Besonders die japanischen Sprecher gefallen uns, da sie ihren Charakteren sehr viel Ausdruck und Emotionen verleihen. Der Soundtrack versetzt uns jederzeit passend ins Geschehen. Wir fühlen uns wie in das Spiel für den Nintendos DS versetzt, auf dem Devil Survivor 2 – The Animation schlussendlich basiert. Daher kann es mitunter vorkommen, dass man als Laie mit der Handlung stellenweise überfragt ist. Während sich die ersten Episoden noch viel Zeit nehmen, um die Charaktere in Ruhe vorzustellen, muss man nun schon jedes gefallene und wertvolle Wort aufnehmen. Um einen kleinen Überblick zu bekommen, liegt dem Anime auch wieder ein kleines Booklet mit Informationen zu den Episoden und zu den Dämonen beziehungsweise Septentrions vor. Wir sind dennoch schon sehr gespannt, wie die Story in der nächsten Volume zu Ende gehen wird!

Geschrieben von Eric Ebelt

Erics Fazit (basierend auf der Blu-ray-Fassung): Während die ersten Episoden von Devil Survivor 2 – The Animation noch nachvollziehbar waren, ist das bei den Folgen in der dritten und vorletzten Volume nicht mehr ganz so einfach. Nach wie vor wird die Story stringent bis zum Abspann erzählt, doch man merkt, dass besonders jetzt viel Stoff in wenig Zeit gepresst wird. Die neunte und zehnte Episode kommt beispielsweise ohne den markanten Vorspann aus. Hier wirft man mich direkt ins Geschehen, wodurch ich mich ohne geistige Vorbereitung auf die Story konzentrieren muss. Viele Dialoge sind nämlich besonders beim Auftauchen der Leere sehr tiefgründig; das Leben wird aus vielen verschiedenen Perspektiven wertgeschätzt und analysiert. Da ich das Spiel bisher nicht gespielt habe, fällt es mir zuweilen schwer, die ganzen Zusammenhänge in den Kontext zu rücken. Devil Survivor 2 – The Animation ergibt dennoch Sinn, doch um den großen Zusammenhang zu verstehen, sollte man das Spiel sicher einmal gespielt haben. Für mich wird das bald hoffentlich kein Problem mehr sein. Endlich halte ich das Rollenspiel für den DS seit ein paar Tagen in Händen, wodurch ich also noch etwas Zeit habe, um mich auf die vierte und letzte Volume vorzubereiten!

Vielen Dank an Kazé Anime für die freundliche Bereitstellung eines Rezensionsexemplars von Devil Survivor 2 – The Animation (Vol. 3)!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s