Review: Akuma no Riddle (Vol. 2)

Akuma no Riddle (Vol. 2) (1)Vor einigen Wochen haben wir euch bereits die erste Volume des Anime Akuma no Riddle in Form eines Reviews vorgestellt. Dieses Mal stehen eine Aufführung von Romeo und Julia und ein Ausflug in ein Spaßbad in fünften, sechsten und siebten Episode auf dem Stundenplan.

Akuma no Riddle (Vol. 2) (2)Vorweg möchten wir anmerken, dass zum Verständnis dieses Reviews unbedingt alle Folgen der ersten Volume gesehen sein sollten – schließlich will niemand von euch gerne gespoilert werden! Die Handlung von Akuma no Riddle folgt in der zweiten Volume dem Muster der ersten Episoden und führt die Geschichte stringent fort. Wir rekapitulieren: Ichinose Haru scheint auf den ersten Blick ein ganz normales Mädchen zu sein, doch verbirgt sie vor allen ihren Mitschülerinnen ein dunkles Geheimnis. Diese wiederum haben den Auftrag erhalten, sie umzubringen. Ein durchgehendes Morden wird in Akuma no Riddle jedoch nicht gezeigt, da die Attentäterinnen nach einem festen System arbeiten und somit Regeln befolgen müssen. Nachdem ihre Mitschülerinnen es immer noch nicht geschafft haben, Haru umzubringen, wollen diese in den vorliegenden Episoden immer noch nicht aufgeben. So entwickelt sich die Myōjō-Mädchenoberschule zu einem geheimnisvollen Schlachtfeld, denn immer wenn eine der Attentäterinnen versagt, muss diese die Schule verlassen. Ihr Lehrer, Herr Kaiba, geht in den vorliegenden Folgen aber immer noch sehr ruhig mit der Situation um, obwohl seine eigene Klasse stetig schrumpft. Obwohl der Anime sich an vielen Stellen nicht so ernst nimmt, wie Grundstimmung es vermuten lässt, kostet das an einigen Stellen etwas Atmosphäre.

Extravagante Mordversuche

Akuma no Riddle (Vol. 2) (3)An diesem Punkt muss Akuma no Riddle in den nächsten Episoden deutlich zulegen. In der zweiten Volume stehen zwei wichtige Ereignisse im Mittelpunkt. Eines dieser Ereignisse ist die anstehende Aufführung des Theaterstücks Romeo und Julia. Wunderbar nutzen die Köpfe des Projekts das Theater, um zum einen giftverschmierte Klingen zu verwenden und zum anderen, um mit kleinen Giftphiolen zur unvermeintlichen Tragödie beizutragen. Als Leitthema wird in der fünften Episode das Motiv der Vergebung aufgegriffen, denn obwohl Haru immer und immer wieder ins Fadenkreuz rückt und von ihrer Mitschülerin und einzigen Freundin Azuma Tokaku beschützt wird, möchte sie ihren Feindinnen jedes Mal vergeben. Diese liebevolle Freundschaft wird auch in der siebten Folge in den Mittelpunkt gestellt, denn zusammen suchen sie mit ihren Mitschülerinnen das Spaßbad der Schule auf. Bevor die fröhliche Planscherei jedoch losgeht, beginnt für Tokaku und ihren Schützling Haru ein Spiel auf Zeit. Haru wird eine Bombe um den Hals geschnallt, welche um Mitternacht explodieren wird, sofern man nicht den richtigen Code, der im Spaßbad an vier Orten versteckt ist und zusammengesetzt werden muss, eingibt. Das perfide Spiel um Harus Tod kennt keine Grenzen und auch wenn die Regeln hier leicht missachtet werden, bleibt es auch in diesen Episoden spannend.

Vier Postkarten und ein Booklet

Akuma no Riddle (Vol. 2) (4)Die technische Gestaltung des Anime ist wie schon bei den ersten vier Episoden herausragend. Sämtliche Charaktere sind schön gezeichnet und werden ebenso gut animiert. Hervorragend ist dabei, dass sie sich nicht zu sehr vom Hintergrund abheben und ein idyllisches Gesamtbild (auch vor dem Hintergrund der eigentlich ernsten Story mit wenigen Humoransätzen) ergibt. Das physische Bonusmaterial der zweiten Volume von Akuma no Riddle besteht zum einen aus vier Postkarten, welche Szenen aus der Serie festhalten und einzigartige Momente künstlerisch ausschmücken. Zum anderen liegt der Blu-ray Disc wie schon bei der ersten Volume ein Booklet bei, welches mit pastellfarbenen Tönen ausgeschmückt ist und mit Informationen zur Entstehung und Gestaltung des Animes gefüllt ist. Unter anderem findet man im 16-seitigen Heftchen Interviews mit den japanischen Synchronsprecherinnen Misawa Sachika, Uchida Mami, Sagae Haruki und Anzai Chika. Des Weiteren geben Waffen- und Kampfdesignexperte Ōtsuka Akira, Action-Director Sano Takayuki und Regisseur Kusakawa Keizō Einblicke in die Einführung von diversen Elementen in diesen drei Episoden. Abschließend liegt dem Anime aktuell ein Werbeblättchen zum Manga Attack on Titan bei, welcher beim Anbieter Carlsen Manga erscheint. Digitales Bonusmaterial liegt abermals leider nicht vor.

Geschrieben von Eric Ebelt

Erics Fazit (basierend auf der Blu-ray-Fassung): Nach wie vor möchte man mit Akuma no Riddle eine ernsthafte Geschichte erzählen. Diese ist aber an einigen Stellen mit (manchmal auch unterschwelligem Humor) gespickt, was nicht gerade zur Atmosphäre beiträgt. So lässt sich der Anime nur sehr schwer in ein Genre einordnen. Er ist in seinem Humor nicht überzeichnet, sodass man ihn ins Comedy-Segment einfügen darf. Für das Action-Genre ist er hingegen nicht ernst oder gar glaubhaft genug. Es fehlt irgendwie das Bindeglied zwischen beiden Elementen, die Akuma no Riddle sicherlich auf die nächste Entwicklungsstufe hieven könnte. Wer nach den ersten vier Episoden die schrillen Mitschülerinnen mit ihren perfiden Mordgedanken immer noch nicht überdrüssig ist, wird auch bei der zweiten Volume absolut wieder auf seine Kosten kommen. Akuma no Riddle führt in der zweiten Volume nämlich genau das fort, was man in den ersten vier Folgen bereits geboten bekommen hat. So werden Fans der bisherigen Geschichte auch diesmal sicherlich nicht enttäuscht werden – schließlich kennen sie somit die Höhen und Tiefen des Animes. Wer nach mehr als der Hälfte immer noch nicht mit dem Anime warmgeworden ist, sollte sich zweimal überlegen, ihn fortzusetzen.

Vielen Dank an Kazé Anime für die freundliche Bereitstellung eines Rezensionsexemplars von Akuma no Riddle (Vol. 2)!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s