Special: Nintendo Switch enthüllt

nintendo-switch-enthuellt-1Am 20. Oktober 2016 ging nach langer Wartezeit alles plötzlich ganz schnell. Publisher Nintendo kündigte plötzlich für selbigen Tag einen Trailer zur neuen Konsole, die bis dahin unter dem Projektnamen NX bekannt war, an. Wir werfen einen ersten Blick auf Nintendo Switch. nintendo-switch-enthuellt-2Der Trailer zur neuen Nintendo-Konsole beginnt ganz unscheinbar und zeigt uns zunächst den Vorort einer typischen US-amerikanischen Stadt. Es ist dunkel, die Straßen leergefegt und nur das Zirpen der Grillen ist aus den wenigen Grünflächen zu hören. Das Geschehen konzentriert sich auf ein dezent beleuchtetes Haus in der sonst seelenruhigen Nachbarschaft. Im Inneren des Hauses bemerken wir einen jungen Mann, der gerade gemütlich vor dem Fernseher sitzt und mit Link auf dem Rücken seines Pferdes Epona in The Legend of Zelda: Breath of the Wild über saftiggrüne Ebenen reitet. Gerade als wir denken, wie schön es wäre, den Titel endlich auch auf unserer Wii U zu spielen, fährt die Kamera nah genug an den Spieler heran. Dieser spielt den Titel auf einem Controller, der nicht zu Nintendos Wii U zu passen scheint. Dank der beruhigenden und aus der Serie bekannten Hintergrundmusik verfallen wir mit den Augen des gezeigten Spielers regelrecht in Trance und werden kurz darauf mit dem Bellen seines Hundes aus unseren Träumen gerissen. Kurz darauf macht es kurz und vor allem schon bald wiederkennend „Klack“ und erstmals erfahren wir den finalen Namen der neuen Konsole, die Nintendo Switch heißen wird. Die verträumte Hintergrundmusik verwandelt sich in ein peppiges Musikstück und der Herr macht sich auf Befehl seines Hundes auf zum Fernseher.

Aus NX wird Switch – sonst ändert sich nix

nintendo-switch-enthuellt-3Diese Zwischenüberschrift mögen wir zwar dreist von einem Twix-Werbespot von 1991 abgekupfert haben, doch passt sie gut an diese Stelle, da sich viele der Gerüchte in puncto NX in jenem Moment bestätigen. Gerade als wir denken, dass der Spaß jetzt auch schon wieder vorbei ist und wir den jungen Mann bestenfalls beim Ausführen seines Tiers beobachten dürfen, fummelt dieser zunächst am Controller herum. Von diesen nimmt er gleich zwei Steuerungseinheiten ab und pappt sie schlicht und einfach an die Außenseite der Konsole – und genau die nimmt er auch noch aus einer Vorrichtung heraus! Der Bildschirm des Fernsehgeräts verdunkelt sich und das Geschehen des Spiels läuft plötzlich auf dem Monitor der Konsole weiter. Entsprechend wird klar, dass wohl die gesamte beziehungsweise zum Spielen notwendige Hardware in einem kompakten und an ein Tablet-PC erinnerndes Gehäuse steckt. Unter freiem Himmel geht es mit dem Spielen weiter und mit einem weiteren Klack-Geräusch beobachten wir auf einmal ein Flugzeug am helllichten Tag. Am Flughafen tauscht sich ein anderer Mann mit einer gleichaltrigen Dame aus, die auch mit einer Nintendo-Switch-Konsole auf den Abflug an einem Terminal wartet. Kurz davor wurde noch ein Spiel in Form einer Cartridge, von Nintendo laut der offiziellen Internetseite Softwarekarte genannt, in das Gehäuse gesteckt.

Hin und wieder zurück

nintendo-switch-enthuellt-4Das Disc-Format hat bei Nintendo wohl ausgedient; wir fühlen uns bei der neuen Heimkonsole gleich an die gute alte Super-Nintendo- und Nintendo-64-Zeit erinnert. Im Flugzeug wird die Switch im Anschluss mit einem Standfuß ganz einfach auf einen der Klapptische gestellt, die beiden Controller-Einheiten am Gehäuse entfernt, ein Kopfhörer eingeklinkt und eine Runde The Elder Scrolls V: Skyrim gemütlich vom Sitzplatz aus gespielt. Würde der Titel tatsächlich für die Switch entwickelt werden, wäre es immerhin der erste Teil der Rollenspielreihe, der für eine Nintendo-Konsole erscheinen würde. Das muss aber noch nichts heißen, denn für die Wii U wurden ebenso zahlreiche Blockbuster wie Battlefield 3, Battlefield 4 oder Metro: Last Light (offiziell) angekündigt. Erschienen sind die Spiele für die Wii U aber nie. Kaum ist der Protagonist von seinem Flug nach Hause zurückgekehrt, steckt er die Konsole einfach wieder in die Ladestation, die das Spielgeschehen prompt auf den heimischen Fernsehbildschirm überträgt. Diesmal bleiben die beiden Controller-Einheiten, die so genanten Joy-Con-Controller, aber am Gehäuse stecken. Stattdessen schnappt sich der Darsteller dieser Szenen einfach den (optionalen und laut Nintendo auch nur separat erhältlichen) Nintendo Switch Pro Controller, der neben der Konsole liegt und geht damit wieder auf Drachenjagd.

Vernetzte Konsolen

nintendo-switch-enthuellt-5Wirklich gewöhnen können wir uns an die Szene aber nicht, denn dann taucht das beim dritten Mal gesehene prägnante Nintendo-Switch-Logo mit dem Klack-Geräusch wieder auf und zeigt uns die nächste Spielidee. Jetzt dürfen wir gleich zwei Spieler dabei beobachten, die auf der Rückbank eines fahrenden Busses auf einem Gerät zu zweit Mario Kart 8 spielen. Eine weitere Peripherie ist dafür nicht notwendig, da die Joy-Con-Controller fast symmetrisch zueinander aufgebaut sind und so hervorragend aufgeteilt werden können. Vorbei ist die Zeit, in der man als Handheld-Besitzer einen anderen Freund mit einem weiteren Handheld zum gemeinsamen Zocken benötigte. Dann zeigt man uns plötzlich, wie zwei Spieler an einer Nintendo Switch gegen zwei andere Spieler an einer weiteren Konsole lokal einen Teil der NBA-Serie mit- beziehungsweise gegeneinander spielen. Es folgen weitere Szenen, in denen dieses Konzept einmal mehr durchleuchtet wird. Beispielsweise wird es auch möglich sein, unter anderem Multiplayer-Titel wie Splatoon zu viert in einem Team mit vier vernetzten Konsolen zu spielen. Kurz darauf endet auch der Trailer zur kommenden Nintendo Switch. Immerhin erfahren wir am Ende noch einmal weiß auf rot, dass die Konsole ab März 2017 erhältlich sein wird. Genauere Informationen will Nintendo zur neuen Konsole noch nicht herausrücken.

Warten auf Nintendo Switch

nintendo-switch-enthuellt-6Spätestens seit der Wii hält sich Nintendo bezüglich der Hardware-Spezifikationen ihrer Konsolen zurück. Gerüchten zufolge soll der Bildschirm der Nintendo Switch nur in der Auflösung von 720p betrieben werden können. Angeblich sei am heimischen Fernseher aber eine Auflösung von 1080p möglich, sofern der Prozessor aktiv über die Ladestation gekühlt werden würde. Hoffen wir mal, dass Nintendo trotz ihres konfliktscheuen Verhaltens der Konkurrenz diesmal nicht ganz so sehr aus dem Weg gehen wird, wie noch bei der Wii U. Der Vorsprung, den die PlayStation 4 ausgebaut hat, ist nicht leicht einzuholen. Man teilte allerdings schon mit, dass man trotz des Konzepts dem hauseigenen 3DS absolut keine Konkurrenz machen möchte und dass die Switch in erster Linie als Heimkonsole anzusehen sei. Ob so besseres Marketing als noch zu Wii-U-Zeiten aussieht, wollen wir an dieser Stelle nicht hinterfragen. Bisher wissen wir einfach viel zu wenig über die Konsole, um über derlei Fragen möglichst objektiv zu richten. Wer mehr über die Konsole erfahren will, muss sich wohl oder übel bis zum 13. Januar 2017 gedulden, denn für diesen Tag plant Nintendo eine Live-Übertragung aus Tōkyō, bei der unter anderem das Line-up präsentiert werden soll. Andernfalls dürfen wir uns die Zeit bis zu diesem Tag auch weiterhin mit Spekulationen und Gerüchten versüßen.

Harte Geduldsprobe

nintendo-switch-enthuellt-7Viele davon haben schließlich in der Vergangenheit auf das Design und das Konzept von Nintendos neuer Konsole fast schon beängstigend genau zugetroffen. Beispielsweise würden wir nur zu gerne wissen, welche Speicherkapazitäten die Softwarekarten haben, wie groß der interne Speicheplatz ist, wie viele Stunden die Akkulaufzeit im mobilen Modus ausreicht und natürlich auch, welche Spiele wir für die neue Konsole erwarten dürfen, denn bewegte Bilder zu Nintendo-Switch-Spielen haben wir bisher wohl noch keine gesehen. Die gezeigten Spielszenen wurden im Trailer nämlich nachträglich hinzugefügt und sind sicherlich nicht final. Ob diese Videospiele in der gleichen Qualität auf Switch laufen, ist also noch ungewiss. Ebenso wenig wissen wir, ob Titel wie Mario Kart 8 oder Splatoon für die Switch nochmals erscheinen werden. Zudem hält sich Entwickler Bethesda Softworks bezüglich seines Mammut-Rollenspiels The Elder Scrolls V: Skyrim zurück. Es ist also noch lange nicht klar, ob das Rollenspiel tatsächlich für die Switch veröffentlicht wird. Stattdessen freue man sich darüber, mit Nintendo für den Trailer zusammengearbeitet zu haben. Wirklich bestätigt sind bisher nur wenige Titel wie etwa Dragon Quest XI von Square Enix oder Just Dance 2017 von Ubisoft. Nintendo stellt ihre Fans einmal mehr auf eine harte Geduldsprobe – so viel ist sicher!

Geschrieben von Eric Ebelt

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s