Preview: Mighty No. 9

Mighty No. 9 (1)Eigentlich sollte Mighty No. 9 bereits im September 2015 erscheinen, doch zur Gamescom kam dann für viele Fans die Hiobsbotschaft: Das Spiel wurde verschoben! Einen konkreten Termin gibt es nicht, doch möchte man den Titel so schnell wie nur möglich veröffentlichen.

Mighty No. 9 (2)Das hat uns zumindest Yu Nick, Mitarbeiter des durch eine Kickstarter-Kampagne finanzierten Projekts, auf der Gamescom in einem persönlichen Gespräch während der Präsentation des Spiels verraten. Obwohl der Titel so gut wie fertig wirkt, möchte man das Spiel noch auf Hochglanz trimmen und nach den gezeigten Spielszenen möchten wir den Entwicklern bei Comcept und Inti Creates diese restliche Zeit nur zu gerne geben. Das hat auch einen ganz besonderen Grund, denn wer in der 8- und 16-Bit-Ära aufgewachsen ist, der wird den Videospielhelden Mega Man mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit kennengelernt haben und genau dieses Erbe wird Beck, die titelgebende mächtige Nummer Neun spätestens im ersten Quartal 2016 antreten. Die Entstehungsgeschichte von Mighty No. 9 könnte dabei nicht schöner sein. Nach 23 Jahren verließ Inafune Keiji, der maßgeblich am Erfolg der Mega-Man-Reihe beteiligt war, im Jahr 2010 seinen Arbeitgeber Capcom. Mit seinem eigenen Entwicklerstudio Comcept startete Inafune im August 2013 die eingangs erwähnte Kickstarter-Kampagne, um den geistigen Mega-Man-Nachfolger finanzieren zu können. In wenigen Wochen kann das Finanzierungsziel nicht nur erreicht, sondern übertroffen werden. Mittlerweile ist das Spiel für alle aktuellen Heimkonsolen und Handhelds angekündigt – jeder soll den Titel erleben dürfen.

Klassische japanische 2D-Sidescroller-Action

Mighty No. 9 (3)Wer Mighty No. 9 nur einmal in die Hand nimmt, wird viele Parallelen zu Mega Man, Mega Man X und Mega Man Zero bemerken. Wir wählen uns eine Stage aus und laufen von links nach rechts durch verschiedene Gebiete, wie etwa eine Fabrik. Gegner werden mit unseren Laser-Waffen pulverisiert und wenn wir es tatsächlich bis zum Bossgegner schaffen, dürfen wir ihn befrieden und anschließend von seinen Fähigkeiten profitieren, die wir dann in den anderen Stages einsetzen dürfen. Das Spiel ist dabei meistens gewohnt knifflig und Fehler werden entsprechend auch bestraft. Das heißt, dass Sprünge zeitlich gut abgestimmt sein müssen, damit wir auch zum richtigen Zeitpunkt auf den beweglichen Plattformen landen, sie zur rechten Zeit verlassen und dabei darauf achten, dass wir während des Sprungs nicht von einem Gegner getroffen werden. Inafune hat die Zeichen der Zeit erkannt und bemerkt, dass er wohl nie wieder einen Titel so kreativ gestalten kann, wie noch vor zwanzig Jahren. Zurecht wirbt die lebende Legende mit einem klassischen japanischen 2D-Sidescroller-Action-Spiel, wie wir es noch aus der guten alten Zeit auf dem Nintendo Entertainment System gewohnt sind. Wer also schon damals seinen Spaß mit Mega Man hatte und Capcom beweisen will, dass solche Spiele auch heute noch gefragt sind, sollte diese Action-Reinkarnation begrüßen.

Geschrieben von Eric Ebelt

Erics Prognose (basierend auf der Wii-U-Fassung und der Gamescom-Präsentation): In den letzten Monaten habe ich mich so sehr auf Mighty No. 9 gefreut und während der Gamescom kommt dann leider heraus, dass der Titel sich auf unbestimmte Zeit verschiebt, damit die letzten Änderungen und Verbesserungen am Spiel vorgenommen werden können. Da ich den Titel auch selbst spielen durfte und man eine freie Auswahl bei den Stages hatte, kann ich mir hier sicher sein, dass die Entwickler nichts verbergen und jetzt nur noch Feintuning betreiben wollen. Beim Anspielen habe ich mich direkt in die berühmtberüchtigte gute alte Zeit versetzt gefühlt und das Gefühl ist unbeschreiblich schön, denn wenn Capcom kein Interesse daran hat, alte Tugenden fortzuführen, dann muss der Serienschöpfer eben selbst aktiv werden und den Fans mit einem eigenen Entwicklerstudio das bieten, was sie wirklich möchten. Ich freue mich auf das Spiel und möchte jemand Action-Fan nur dazu raten, einen Blick zu riskieren.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s